1. Heimspiel: FAC startet mit Neuzugang

1. Heimspiel: FAC startet mit Neuzugang

Am Freitag steigt mit der Partie der Blau-Weißen FACler gegen den KSV 1919 auch das erste Heimspiel der Saison 2018/19 am FAC-Platz in Floridsdorf. Nach dem erfolgreichen Liga-Auftakt in Amstetten wollen die Wiener gegen Kapfenberg nachlegen.

Der 4:3-Auswärtssieg des FAC beim SKU Amstetten in der Auftaktrunde der neuen 2. Liga war auch ein Historischer: Denn seit der FAC Wien in der zweithöchsten Spielklasse spielt, ist den Wienern am ersten Spieltag noch nie ein Sieg gelungen. Einzig zum Auftakt der Saison 2014/15 holten die Floridsdorfer ein 0:0-Remis beim SC Austria Lustenau. Diese kleine Erfolgsgeschichte soll auch am kommenden Freitag beim Heimauftakt zur Saison 2018/19 fortgesetzt werden, wenngleich FAC-Coach Oliver Oberhammer vor den Steirern warnt: „Mit Kapfenberg wartet ein aggressiver, junger und laufstarker Gegner auf uns, der sein erstes Match klar gewonnen hat. Es wird eine schwierige Aufgabe für uns, aber wir bereiten uns gewissenhaft auf die Partie am Freitag vor!“

In der vergangenen Saison konnten die Kapfenberger drei von vier Partien gegen die Floridsdorfer für sich entscheiden. Einzig beim letzten Aufeinandertreffen im Mai sicherte sich der FAC mit einem Last-Minute-Treffer ein 3:3-Remis in Kapfenberg. Für den ersten Sieg gegen das Team von Trainer Kurt Russ seit Mai 2017 soll auch der Heimvorteil sorgen: „Dass wir nun nach zwei Auswärtsspielen im Pokal und der Meisterschaft endlich daheim vor unserem Publikum spielen, ist eine extra Motivation für das Team. Wir hoffen auf eine ähnliche Kulisse, wie beim letzten Heimmatch im Mai gegen Linz!“ In der 35. Runde der vergangenen Saison erkämpften sich die Floridsdorfer vor rund 1000 Zusehern mit einem spektakulären 5:0-Heimsieg den 9. Platz von Blau-Weiß Linz.

 

Schiedsrichter der Partie ist Felix Ouschan. Anstoß am FAC-Platz ist um 20:20 Uhr. Das Spiel ist live im TV auf ORF Sport+ sowie als Stream auf Laola1.at zu sehen.

Der nächste Neuzugang beim Floridsdorfer AC: Alex Sobczyk wechselt leihweise vom SK Rapid Wien zu den Blau-Weißen nach Floridsdorf und verstärkt den Angriff des FAC.

Der 21-jährige Sobczyk durchlief sämtliche Nachwuchsmannschaften des SK Rapid Wien und stand bereits einige Male im Bundesliga-Kader der Grün-Weißen, wo er wertvolle Erfahrungen in Österreichs höchster Spielklasse sammelte. Sein Bundesliga-Debut bei den Hütteldorfern feierte der Angreifer im Februar 2017 gegen FC Flyeralarm Admira. Für die 2. Mannschaft des SK Rapid erzielte der 1,87 Meter große Mittelstürmer in 57 Einsätzen 30 Treffer in der Regionalliga Ost und hat sich mit starken Auftritten für die Bundesliga-Mannschaft empfohlen.

„Ich möchte mich so schnell wie möglich in die Mannschaft integrieren und ihr mit Toren zum Erfolg helfen. Ich habe die Partie gegen Amstetten gestern verfolgt. Es war wichtig, dass wir mit einem Sieg gestartet sind. Das ist immer gut für das Selbstvertrauen“, sagt der Angreifer bei seiner Vorstellung am FAC-Platz.

FAC Manager Sport Lukas Fischer über die Leihe des ehemaligen österreichischen U19-Nationteamspielers: „Ich bin froh, dass wir Alex für diese Saison nach Floridsdorf holen konnten. Wir wollten auf der Mittelstürmerposition unbedingt reagieren und haben mit Alex nun einen Stürmer, der perfekt in unsere junge Mannschaft passt.“

Alex Sobczyk wird beim FAC Wien die Rückennummer 9 bekommen.

FAC Wien – KSV 1919   

 

  1. Liga – 2. Runde
    FAC Wien – KSV 1919
    Fr., 03.08.2018 // 20.20 Uhr // FAC-Platz
    Schiedsrichter: Felix Ouschan