150 Jobs: IKEA Logistikzentrum in Floridsdorf sucht ab sofort Mitarbeiter

150 Jobs: IKEA Logistikzentrum in Floridsdorf sucht ab sofort Mitarbeiter

Im Herbst 2019 startet das IKEA Logistikzentrum Wien Strebersdorf in den Echtbetrieb. Nun beginnt der Rekrutierungsprozess: Ab sofort werden LagermitarbeiterInnen und LogistikspezialistInnen aufgenommen.
Am Standort Vohburggasse 2, 1210 Wien, entsteht ein modernes IKEA Logistikzentrum (Customer Distribution Center – CDC Wien), das als Auslieferungslager, aber auch als Abholstation für IKEA Kundenbestellungen dient. Das CDC Wien ist eines der ersten zweistöckigen Lager mit modernem Industriestandard (Fördertechnik, RFID). Die Lagerverwaltung erfolgt IT-gesteuert und papierlos (für Einlieferungen, Nachschub, Kommissionierung, Verpackung). Arbeitsaufträge werden mittels neuesten Flurförderfahrzeugen, die mit IT-Hardware (Bildschirm, Terminal, Scanner, Drucker) ausgestattet sind, von LagermitarbeiterInnen durchgeführt.

Gearbeitet wird im 2-Schicht-Betrieb, wobei die MitarbeiterInnen zweiwöchentlich zwischen Früh- und Spätschicht wechseln. Die Betriebszeiten sind Montag bis Samstag jeweils von 6.00 bis 22.00 Uhr.

Der Betrieb im Logistikzentrum wird mit rund 150 MitarbeiterInnen gestartet. Etwa 100 bis 120 davon werden als LagermitarbeiterInnen (insbesondere StaplerfahrerInnen/KommissioniererInnen) in Vollzeit benötigt. Zudem werden rund 30 reine Samstagskräfte gesucht. „Wir möchten gern auch in Wien einen recht hohen Frauenanteil im Team haben. Daher sprechen wir in der demnächst startenden Rekrutierungskampagne gezielt Männer und Frauen an“, so Marijana Zaja, Unit Managerin des neuen Logistikzentrums. „Zum Vergleich: In unserem Lager in Wels haben wir aktuell 21 % Lagermitarbeiterinnen, in Wien möchten wir den Frauenanteil gern noch steigern.“

Vielfältige Aufgaben

„Wir bieten die Chance auf einen wirklich interessanten Arbeitsplatz in vielfältigen Teams, ein hervorragendes Arbeitsklima und respektvollen Umgang untereinander. Unsere Mitarbeiter im Lager Wels schätzen das offene Betriebsklima und die flachen Hierarchien, aber auch die Möglichkeit langfristiger Beschäftigung durch die stabile wirtschaftliche Situation des Unternehmens“, betont Marijana Zaja.

Benötigt werden MitarbeiterInnen für Aufgaben wie die fachgerechte Entladung und Verladung mittels Stapler, wobei ein Staplerführerschein von Vorteil ist, aber auch mithilfe von IKEA gemacht werden könnte. Die mit den Staplern hantierte Ware wird ausschließlich auf Papierpaletten hantiert, was eine hohe Geschicklichkeit beim Staplerfahren erfordert. Zu den Aufgaben zählt auch das Kommissionieren der Kundenbestellungen, Blistern, Aufsetzen der kommissionierten Ware auf Förderbänder zur Übergabe an die mit Klein-Lkw operierenden externen Lieferanten im LSC, dem „Local Service Center“, oder das Verpacken von Kundenbestellungen in Pakete. Erwartet wird, dass die neuen MitarbeiterInnen umweltfreundlich handeln – vor allem was die Vermeidung von Energieverschwendung und von Beschädigungen sowie die korrekte Abfalltrennung betrifft.

Das Logistikzentrum ist öffentlich gut mittels Bus und/oder S-Bahn erreichbar (nächster Bahnhof ist Strebersdorf), stellt aber auch innerhalb des Firmengeländes ausreichend Mitarbeiterparkplätze, sowie Fahrradabstellplätze zur Verfügung.

Wo bewerben?

Wer sich für einen der Jobs im Team interessiert, schickt die Bewerbung am besten an: HR.CDC.Wien.at@ikea.com oder meldet sich telefonisch unter +43(0)676/6581057. Natürlich sind die Jobs auch online ausgeschrieben – unter IKEA.at/LagerWien. Übrigens bietet IKEA die Möglichkeit, neue LagermitarbeiterInnen schon ab dem Sommer im Lager in Wels auszubilden.

70 Millionen Euro Investition

IKEA investiert in das Logistikzentrum Strebersdorf, das die Wege für Direktlieferung an KundInnen speziell im Wiener Raum drastisch verkürzen wird, mehr als 70 Millionen Euro. Das Logistikzentrum ist in seiner Art ein Unikat, denn es wird auf zwei Ebenen errichtet. Das ergibt auf relativ kleiner Grundfläche insgesamt 50.000 Quadratmeter Nutzfläche.

Ab dem Spätherbst 2019 werden von Strebersdorf aus alle Kundendirektlieferungen bestellter Ware erfolgen. 43 Verladetore stehen den Lkws dafür zur Verfügung. An jedem ist auch eine Vorrichtung eingeplant, die das Aufladen von E-Trucks ermöglicht, sollten die Transporteure solche im Einsatz haben. Das Logistikzentrum Strebersdorf wird ein multifunktionales Gebäude: Einerseits wird es als Lager dienen. Andererseits erfolgen von der Vohburggasse aus künftig alle Direktlieferungen an KundInnen in ganz Österreich. Wer also online oder in einem IKEA Einrichtungshaus eine Lieferung bestellt, bekommt seinen Einkauf dann innerhalb von maximal 24 Stunden von Strebersdorf aus geliefert.