Amtshaus: Offiziell nur ein Geschäft leer!

Amtshaus: Offiziell nur ein Geschäft leer!

Großes Echo gab es auf den Bericht der DFZ, dass es auch im Floridsdorfer Amtshaus Am Spitz mehrere Leerstände gibt. Die Folge: In der Bezirksvertretung wurde ein Antrag an die zuständige MA34 eingebracht.

Die berichtete nun in einem Bezirksausschuss: Nur ein Lokal, der ehemalige Bürgerdienst, steht leer. Und das wird für die Sanierung verwendet. „Und was ist mit den weiteren Lokalen, die von der Stadt Wien als Besenkammerl und Umkleide für Putzfrauen genutzt werden? Ungeheuerlich, mitten im Bezirkszentrum solchen Eigenbedarf geltend zu machen. Das ist kontraproduktiv für die Aufwertung des Bezirkszentrums”, ist WIFF- Bezirksrat Hans Jörg Schimanek empört. Erste Details der anstehenden Amtshaus- Generalsanierung: Start Ende September. Um 3,2 Millionen Euro wird eine Sicherheitsbeleuchtung eingebaut. In Kürze soll auch für die Bevölkerung in Schaukästen dargestellt werden, wie die Sanierung abläuft und welche Behörden betroffen sind.

 

Mehr Infos: Schandfleck Amtshaus