Auf dem Weg zur Nr. 1

Auf dem Weg zur Nr. 1

Mirjam Catal – den Namen wird man sich merken müssen. Die junge Floridsdorfer Musikerin präsentiert nach Siegen bei Wettbewerben ihre erste Single ‘Number one’.

Sie ist seit 24. Oktober gerade 12 Jahre jung, aber schon mega-erfolgreich: Die junge Floridsdorfer Musikerin Mirjam Catal. Mit ihrer großartigen Stimme gewann sie 2018 den Wettbewerb ‘NÖN sucht das größte Talent’. Jetzt präsentiert Mirjam ihre erste eigene Single ‘Number One’.
Ihren Stil beschreibt die junge Sängerin als Mix aus Pop und Alternative-RnB. Ihre Debüt-Single ‘Number One’, die am 25. Oktober 2019 bei Between Music erscheint, hat sie selbst geschrieben, den Text ihr großer Bruder Jerry ‘YKO’ verfasst. Der große Traum lautet, einmal Nummer 1 in den Charts zu sein.
Mirjam Catal holte sich in den letzten Monaten mit ihren emotionalen Performances mehrere erste Plätze bei diversen Musik-Wettbewerben (NÖN sucht das größte Talent 2018, podium.wien 2019, Wiener Stadtfest). Die harte Arbeit an der Karriere und eine professionelle Einstellung, trotz des jungen Alters, machen sich bezahlt.
Wer jetzt allerdings an die von der ‘Eislauf-Mama’ durchgeplante Karriere denkt, der irrt. Mama Margit erzählt der DFZ: „Alle meine Kinder haben gerne gesungen, Mirjams Schwester fehlte aber vielleicht der Mut.” Mirjam hingegen findet vor 8000 Leuten in der Stadthalle zu spielen schlicht „cool”. Lampenfieber, Aufregung oder Nervosität? Fehlanzeige.
Mirjam Catal auf der Bühne. Bild: Privat.
Mirjam Catal auf der Bühne. Bild: Privat.
Gesungen hat sie schon mit einem Jahr, noch in der Volksschule folgte Klavierunterricht. Heute begleitet sie sich auf der Bühne meist selbst am Klavier. Privat hört sie Ed Sheeran und Ella Mai: „Vorbilder habe ich aber keine.” Und auch wenn Sängerin das erklärte Berufsziel der talentierten Floridsdorferin ist, bleibt noch Freizeit. Dann stehen Klettern, Schwimmen, Tanzen und natürlich Freundinnen treffen am Programm. Mirjam: „Die sind sehr stolz auf mich!” In der Schule in der Jedlersdorfer Ödenburger Straße besucht sie eine Kreativklasse mit einem Musiklehrer als Klassenvorstand und nimmt an ‘Sound of School’ teil.
Unterstützt wird Mirjam von ihrem Umfeld und das gibt ihr den nötigen Halt. Familie und Freunde sind ihre größte Stütze. Besonders mit ihrem Bruder und Song-Texter YKO verbindet sie eine große Leidenschaft zur Musik. „Die Geschwister schreiben Songs mit einer unglaublichen Reife, die oftmals etwas melancholisch aber immer auch hoffnungsvoll sind. Mit Mirjam‘s glasklarer Stimme klingen die Songs zart, fast schon zerbrechlich und doch auch kritisch und selbstsicher”, beschreibt Marc Miner, Produzent der ersten Single.
„Mit ‘Number One‘ wollte ich meinen ersten schnelleren Song schreiben“, erinnert sich Mirjam: „Ich habe YKO ein paar Akkorde vorgespielt, ein paar alte Textideen von ihm und ein paar gemeinsame Stunden am Klavier später war ‘Number One‘ geboren.“ Natürlich darf bei Mirjam’s erster Single die Prise Melancholie nicht fehlen, die sie so exzellent beherrscht. „Im Song geht es um die eine Person, die man nie vergessen kann, auch wenn man sie  verliert.“
In den nächsten Monaten stehen zahlreiche Auftritte an. Weitere Songs sind im Entstehen, eine EP mit vier Songs und ein Album in Planung. ‘Number One’ gibt es auf Spotify, Soundcloud oder Amazon. Alle Infos gibt es auf der neuen Homepage www.mirjamcatal.com.
     -Hannes Neumayer