Bahnhof: Warten auf Alkoholverbot

Bahnhof: Warten auf Alkoholverbot
Kommt das Alkoholverbot am Bahnhof Floridsdorf, oder nicht? Die Entscheidung fällt wohl in den kommenden Tagen. Bekanntlich fordern im 21. Bezirk SPÖ, FPÖ, ÖVP und WIFF ein Alkoholverbot und haben bereits eine Zone festgelegt. Die Stadt Wien schließt in diesen Tagen ihre Evaluierung nach einem Jahr Alkoholverbot am Praterstern ab.

Klar ist, die Situation im 2. Bezirk hat sich verbessert. Für Floridsdorfs Bezirksvorsteher Georg Papai ist aber auch klar: „Ja, es hat eine Abwanderung von Alkoholkranken zu uns gegeben! Es bleibt dabei, ich fordere ein Alkoholverbot rund um den Franz-Jonas-Platz – mit Begleitmaßnahmen für die betroffenen Personen.”
Nicht ganz so fix scheint zu sein, ob Bürgermeister Michael Ludwig einer Ausweitung des Alkoholverbotes auf andere Orte in Wien zustimmen will. Im Gespräch mit der DFZ bestätigt Ludwig, dass nach Vorlagen aller Informationen die Entscheidung für oder gegen ein Alkoholverbot rund um den Bahnhof Floridsdorf von ihm getroffen wird. Gültig könnte es ab 1. Juli, rechtzeitig vor dem Hochsommer sein.           -H.N.