Bau-News aus Floridsdorf

Wie hoch wird denn der Ex-Woolworth noch (Bild links)? So lautet aktuell einer der am häufigst gestellten Fragen im Floridsdorfer Bezirkszentrum. Die Bauhöhe in der Schlosshofer Straße 3 ist fast erreicht: Denn in drei Wochen ist Dachgleichenfeier.

Ex-Woolworth auf der Schlosshofer Straße. Bild: DFZ.
Ex-Woolworth
auf der
Schlosshofer Straße. Bild: DFZ.

Die Fertigstellung mit einem Mix aus Wohnungen, Büros, Geschäften und Arztpraxis ist für 2018 geplant. Verzögerung gibt es noch bei der Aufstockung des Lehndorfer Hofes auf der anderen Straßenseite um im Schnitt 2 Stockwerke.

Floridsdorfer Hauptstraße 24 - 26. (c) ZOOMVP.AT.
Floridsdorfer Hauptstraße 24 – 26. (c) ZOOMVP.AT.

Als Baustelle präsentiert sich derzeit auch der Beginn der Floridsdorfer Hauptstraße. Einerseits wird gerade der Kreuzungsbereich mit der Jedleseer Straße umgestaltet. Andererseits klaffen seit wenigen Wochen unmittelbar gegenüber zwei neue Baulücken. Auf Nummer 24 sind drei Baukörper und zwei Bauabschnitte bis zur Schöpfleuthnergasse mit 106 Wohnungen geplant (Bild links unten). Details zum Projekt auf Nummer 23 fehlen noch.

Kadlez Entwurf. Rendering: Haring Group.
Kadlez Entwurf. Rendering: Haring Group.

Neues vom Ex-Kadlez. Das Stift Klosterneuburg als Besitzer und der Ex-Pächter haben sich geeinigt. Einem neuen Wohnbau steht nun nichts mehr im Wege. Das Grundstück ist für Bezirksrat Kukula „die Entree-Liegenschaft für den Bezirk“. Vor einigen Jahren wurde in einem städtebaulichen Wettbewerb bereits ein Siegerprojekt gekürt (siehe Bild rechts oben), das einen stufenweisen Portalaufbau, vier Meter mehr Straßenraum und Begrünung im Innenraum vorsieht. Bauträger ist die Haring Group, die hofft, nach Klärung aller offenen Details, noch im Sommer starten zu können. Wenig Freude haben die unmittelbaren Nachbarn, vielen wird die jetzt vorhandene Aussicht auf den Wasserpark genommen.

 

 

Abriss des Möbel Ludwig: Bild: DFZ.
Abriss des Möbel Ludwig: Bild: DFZ.

Rege Bautätigkeit gibt es auch im äußeren Teil der Prager Straße. Der Möbel Ludwig nach der Anton-Bosch-Gasse ist bereits so gut wie abgerissen (kleines Bild) . Hier baut die SÜBA 252 Wohneinheiten auf einer Gesamtfläche von 14.690 m2. Fertigstellung in der Prager Straße 105 soll im zweiten Quartal 2018 sein. Ebenfalls für Bauprojekte vorgesehen ist der Bereich schräg gegenüber mit dem kleinen Cafe und dem Ex-Skoda (Bild unten). Hier liegen noch keine Detailinfos vor.

 

 

 

Prager Straße - auch hier wird bald gebaut. BIld: DFZ.
Prager Straße – auch hier wird bald gebaut. BIld: DFZ.