Bauboom – die Projekt-Übersicht

Schon direkt im Bezirkszentrum gibt es einige Projekte: Beim Projekt „Flora“ von Prisma war eben Gleichenfeier (Floridsdorfer Hauptstraße 40). Es entstehen 52 neue Eigentumswohnungen (Legende: Nr. 8).

In der Leopold-Ferstl-Gasse 3-5 errichtet JP Immobilien 64 Wohnungen. (Nr.9). In der Schwaigergasse 29 sind 36 Miet-Wohnungen Ende 2016 bezugsfertig (Nr.4). Bereits fertig ist das Sonderhof-Projekt in der Schöpfleuthnergasse 13 (Nr.6), gleich daneben errichten Hübl & Partner bis Sommer 2017 46 Eigentumswohnungen (Nr.7). Mischek plant ein Wohnhaus in der Floridsdorfer Hauptstraße 9, dem früheren Standort der Kadlez-Brauerei (37) – das Bild rechts zeigt das Siegerprojekt.

Offen ist, wann es beim Einkaufsspitz losgeht – Uneinigkeit unter Eigentümern ist der Grund. Das Gebäude steht seit drei Jahren, bis auf die Garage, leer (24). Unmittelbar hinter dem Bahnhof beim Floridsdorfer Bad errichtet die ARWAG in der Franklinstraße 25 117 Wohnungen (36).

Auch auf der Pragerstraße wird fleißig gebaut: Florasdorf an der Ecke zur Katsushikastraße bietet in insgesamt 283 Wohnungen „Generationenwohnen“ (10). Ein 2. Baufeld ist Höhe SCN vorgesehen. Gleich drei Projekte gibt es im Bereich Hopfengasse: Pragerstraße 76 ist fertig, die WBV-GÖD hat 90 Wohnungen errichtet (11). Gleich dahinter, mit Blick auf den FAC-Platz, entsteht schon das nächste Projekt (12). Infos zur Hopfengasse 5 (13) finden Sie links. In der Christian Bucher-Gasse entsteht ein weiteres Projekt bei der provisorischen Apotheke (7) eines in der Voltagasse 1 (64). In der Jedleseerstraße entsteht gerade ein neuer Merkur (65).

In Strebersdorf entsteht bis Herbst 2017 am Mühlweg das Gartenquadrat der ARWAG mit 45 Mietwohnungen, Kindergarten & Polizeistation (20). Wenige Meter weiter errichtet die WBV-GPA 24 reihenhausähnliche Atriumhäuser, die einen Gartenhof umschließen (21). Keine Details sind für die Projekte Schulbrüder-Gelände (23) und der Nationalbank (Stowasserg.) bekannt (60).

Mehrere Projekte in Floridsdorf hat Glorit: Am Mühlweg in Strebersdorf (22) neun Häuser, in der Illgasse 44 (58) acht Häuser, in der Floridusgasse 15 Wohnungen (44) und ein Projekt An der oberen alten Donau (40).
Ebenfalls An der oberen alten Donau entstehen die Projekte „3 Edelsteine am Wasserpark“ (38) und „Der Katamaran“ (39).

Weitere Projekte in Donaufeld: Hossplatz 13 (47), An der Schanze/Floridusgasse (42), Andreas-Hofergasse 19 (48), Plankenbüchlergasse 13, Donaufelderstraße 53 (45) und Floridusgasse 34 (43). Neues Leben errichtet in der Donaufelderstraße 115 54 Wohungen (46).

Großbaustelle Schichtgründe (Satzingerweg): ÖVW errichtet 56 frei finanzierte Eigentumswohnungen, in der Johanniter-Residenz entstehen 53 Miet-Wohnungen (52).

Gleich drei Projekte entstehen an der Leopoldauerstraße 84 – 86 (72 Wohneinheiten, 50) und der Töllergasse (51) in unmittelbarer Nachbarschaft. MIGRA errichtet mit den TÖLLER-GÄRTEN 46 Wohnungen auf zwei Stiegen, bezugsfertig im Frühjahr 2017. In der Viehtriftgasse werden unter dem Motto „ICH-DU-WIR plus“ 35 geförderte Mietwohnungen bis 2017 gebaut (66).

Töllergärten: Bild MIGRA
Töllergärten: Bild MIGRA

In der Grellgasse müssen die Flüchtlinge bald ausziehen, ab Herbst soll gebaut werden (55). Ein idyllisches Projekt entsteht versteckt in der Salvigasse hinter dem KGV Stammersdorf (56). „In Winkeln“ entstehen bis 2017 25 lose angeordneten Gartensiedlungshäuser in Ziegelbauweise errichtet und mit Lärchenholz verschalt (Bild EBG).

Direkt gegenüber dem Friedhof Stammersdorf hat Frieden auf der Stammersdorferstraße 253 – 257 35 Eigentumswohnungen errichtet (57).

Salvigasse: Bild EBG
Salvigasse: Bild EBG

In Stammersdorf wird die Schule Brünnerstraße/Regnerweg gebaut (30), in der Jedlersdorferstraße 307 errichtet Terassenhaus (31) 14 Wohungen, in der Jedlersdorferstraße 376 stha-Wohbau 12 Wohnungen (32). Der Ex-Chinese Ecke Brünnerstraße/Stammersdorferstraße ist bereits abgerissen (33), an der Brünnerstaße 261 (34) entstehen von ÖSW freifinanzierte Mietwohnungen, die im Sommer 2016 fertig sind und in der Marinonigasse 8 37 frei finanzierte Eigentumswohnungen von ÖVW auf Baurechtsgrund (35).

In der Anton-Schallgasse wird die GEWOG unter dem „Motto Generationenwohnen 21“ 49 geförderte und 25 freifinanzierten Wohnungen errichten. Baubeginn Herbst 2016, Fertigstellung voraussichtlich Herbst 2018. In der Baumergasse 72 – 80 werden MIGRA & ARWAG circa 75 Wohngen Anfang 2017 fertig stellen.

Schließlich Jedlersdorf: Die Großbaustelle Krankenhaus Nord (27), das Hotel Berger ist abgerissen (29), genau dazwischen ist ebenfalls in der Brünnerstraße 102 ein Bau geplant (28). In der Brünnerstraße 35 errichtet die Da-Vinci-Group ein Haus mit 33 Einheiten (26), kurz davor das ehemalige Weisselbad: 48 geförderte Mietwohnungen der GEWOG sollen ab Herbst die „Wellenlandschaft“ bilden (25) – siehe Bild. In der Mitterhofergasse 1 – 15 sind 77 Mietwohnungen geplant (19).

Wellenlandschaft Ex-Weisselbad. Bild: Gewog
Wellenlandschaft Ex-Weisselbad.
Bild: Gewog

Stark verändern wird sich der Beginn der Ödenburgerstraße (15 – 18): Die Ex-ROIGK-Gründe sind bereits verplant und auch für die gegenüberliegende Seite (AGM und freie Flächen rundherum) ist mit weiterer Bautätigkeit zu rechnen. Die dazugehörende Schule ist übrigens auf der anderen Seite der S-Bahn in der Winkeläckerstraße geplant (14).

Die DFZ-Redaktion hat sich bemüht, einen möglichst vollständigen und fehlerfreien Überblick zu geben. Sollten wir Projekte übersehen haben, etc – bitte um Mitteilung unter redaktion@dfz21.at