Baumrodungen zur Unzeit?

Baumrodungen zur Unzeit?

Die Schlägerungsarbeiten am Bisamberg zur Hauptbrut- und Setzzeit unserer Vogel- und Wildarten gehen trotz Kritik weiter. Man ist gerade dabei, unter der Hochspannungsleitung im ‘Herrenholz’ (einem Wald zwischen Stammersdorf und Hagenbrunn) rigoros abzuholzen. „Die Notwendigkeit dieser Arbeiten steht außer Zweifel, nur der Zeitpunkt ist für unser Wild ein Wahnsinn“, so der Floridsdorfer Bezirksjägermeister Ing. Leopold Andrä. „Ausgerechnet zur Hauptbrutzeit unserer Vogelarten werden teilweise auch alte Bäume gefällt. Diese ‘Baumriesen’ haben sicher diverse Vogelnester, Nisthöhlen und sogar Greifvogelhorste samt Brut getragen. Gerade jetzt so eine Unruhe in den Wald zu bringen ist respektlos und auch eine unnötige Gefahr für die gerade erst gesetzten Rehkitze. Diese Arbeiten hätte man problemlos schon im vergangenen Herbst machen können oder wenigstens bis August warten können.“