„Besonderes Augenmerk auf Bezirke mit dynamischem Wachstum legen!”

„Besonderes Augenmerk auf Bezirke mit dynamischem Wachstum legen!”

Am Floridsdorfer Schlingermarkt hat die Floridsdorfer Zeitung mit dem designierten Wiener Bürgermeister, Michael Ludwig, gesprochen.

Werden Flächenbezirke wie Floridsdorf und Donaustadt in Zukunft mehr Gehör finden?

Michael Ludwig: „Mir ist wichtig, dass es keine Stadt der zwei Geschwindigkeiten gibt, sondern dass in allen Teilen der Stadt gute Bedingungen herrschen. Und natürlich werde ich ein besonderes Augenmerk dorthin legen, wo es eine starke dynamische Bevölkerungsentwicklung gibt. Dazu gehört auch unser Bezirk!”

Auch in anderen Bereichen als neue Wohnbauten?

Michael Ludwig: „Es ist sicher so, dass wir Wohnungen brauchen. Aber nicht nur, es muss die entsprechende Infrastruktur zur Verfügung gestellt werden, die verkehrstechnische Infrastruktur. Darum setze ich mich sehr für die Nordostumfahrung und den Lobautunnel ein, damit die Bezirke Floridsdorf und Donaustadt auch vom Durchzugsverkehr entlastet werden. Aber natürlich geht es auch darum, dass wir Arbeitsplätze schaffen, die soziale Infrastruktur und Kindergärten, Schulen und natürlich auch Freizeiteinrichtungen.”

Wir treffen uns hier am Schlingermarkt – ein gutes Beispiel für dringend nötige Verbesserungen.

Michael Ludwig: „Da haben wir eine große Herausforderung und deshalb bemühe ich mich, dass wir gemeinsam mit Bezirksvorsteher Papai den Schlingermarkt attraktivieren. Als erste Maßnahme verankern wir die Gebietsbetreuung hier. Ich bin sehr zuversichtlich, dass es uns gelingen wird, hier einen Schub zu bewirken. Zum Vorteil der hier schon lebenden Bevölkerung. Wir haben auch gemeinsam mit der Wirtschaftskammer eine Aktion ins Leben gerufen, um die Erdgeschosszonen mit Geschäftslokalen zu beleben. Und das kann auch gelingen – wir sind ja hier auch in einem Lokal, dass es noch nicht so lange gibt (Anmerkung: Russische Delikatessen), das auch durch dieses Leerstandsmanagement belebt worden ist.”

In inneren Bezirken sind die Grünen der Gegner der SPÖ und in Flächenbezirken wie Floridsdorf die FPÖ. Wie wollen Sie als Bürgermeister diesen Spagat schaffen?

Michael Ludwig: „Mir ist es immer wichtig, dass man für die jeweils lebende Bevölkerung attraktive politische Angebote macht – unabhängig von den politischen Mitbewerbern. Mir ist wichtig, dass man den Mensch im Mittelpunkt sieht und die Interessen der Bevölkerung wahrnimmt.”

-INTERVIEW H. NEUMAYER