Phantasievolle Erinnerungen an Floridsdorf

Phantasievolle Erinnerungen an Floridsdorf

Spaziergänge in der Spitzer Au,  Besuche in der Schwarzlackenau, die Schule in der Franklinstraße: Erika  Pluhar hat ihre Jahre in Floridsdorf  detailgenau im Gedächtnis. Im Gespräch mit der Floridsdorfer Zeitung erinnert sich die Autorin und Schauspielerin an  ihre Jugend in Floridsdorf zurück. Am 23. Oktober liest Erika Pluhar im Bezirksmuseum aus ihren Werken.

Stammersdorf 80 Jahre bei Wien

Stammersdorf 80 Jahre bei Wien

Bis vor 124 Jahren war Floridsdorf eine recht kleine Ortschaft jenseits der Donau. Nach und nach wurde Floridsdorf namensgebend für die Großgemeinde und für den 21. Wiener Gemeindebezirk: Stammersdorf war als längster Bezirksteil eigenständig. Heuer begeht der beliebte Weinort „80 Jahre Zugehörigkeit zu Wien”.

‘Hauptbahnhof’ Floridsdorf

‘Hauptbahnhof’ Floridsdorf

Am 6. Jänner 1838, also vor 180 Jahren, fuhr der erste fahrplanmäßige Personenzug in ganz Österreich: Von Floridsdorf nach Deutsch Wagram Die sogenannte ‘Stammstrecke’ zwischen Floridsdorf und Wien Meidling ist bundesweit die meist befahrenste S-Bahn-Strecke.

Floridsdorf in alten Bildern

Floridsdorf in alten Bildern

Privatsammler Werner Neuwirth öffnet für die Floridsdorfer Zeitung sein Archiv. Altes geht, Neues kommt. In Floridsdorf besonders rasch. Um so wichtiger ist es, was einst war zumindest dokumentarisch festzuhalten. Einer der Archivare des alten Wiens ist Privatsammler Werner Neuwirth. Seine Facebook-Seiten sind der immer beliebter werdende Treffpunkt der historisch Interessierten.