Die Leserbriefe im Juni

Frauentaxi DFZ-Ausgabe 4/2017 Es ist nicht richtig, dass man vom ‘goodwill’ der Taxivermittlung abhängig ist, welcher Wagen/Chauffeur geschickt wird. Es gibt klare Kriterien, nach denen ein Auftrag vermittelt wird. Niemand in der Zentrale hat ein Interesse daran, einen Kunden nicht zufriedenstellend zu bedienen. Die langen Wartezeiten auf Frauentaxis ergeben sich vielmehr dadurch, dass die Lenkerinnen […]

Die Leserbriefe 4/17

Floridsdorf in alten Bildern DFZ-Ausgabe 3/2017 Es ist lobenswert, dass jemand diese Fotos des „alten” Floridsdorfes sammelte und archivierte. Die meisten fotografierten Szenen kenne ich noch aus meiner Schulzeit, zum Beispiel die Hammerbrotfiliale sowie das „Faktotum” den Eisenbahnerberg. Karl Schilling, 1210 Wien.

Die Leserbriefe 3/2017

Hochbunker Floridsdorf DFZ-Ausgabe 2/2017 Beim Durchlesen der letzten Ausgabe der DFZ habe ich sehr interessiert den Beitrag über den Hochbunker „Flieder“ gelesen. Dabei wurde auch über das Bunkerinnere geschrieben. Hier sollen auch hieroglyphenartige Zeichen zu sehen sein. Wenn es für sie von Interesse wäre, könnte ich darüber eine Aufklärung abgeben! Vor über 20 Jahren wurde […]

Die aktuellen Leserbriefe

Buslinie für Schichtgründe DFZ-Ausgabe 1/2017 Die Verbindung in der ganzen Gegend ist eine Zumutung! Wenn man nicht gerade den 31A oder die 26er Bim in der Nähe hat, gibt es kaum etwas. Und der 27A fährt außer zu Stoßzeiten alle halben Stunden einmal und das nur bis 22 Uhr. Und das mitten zwischen 21. und […]

Die Leserbriefe 1/2017

Öffi-Check in Floridsdorf DFZ-Ausgabe 8/2016 Für eine U6-Verlängerung nach Stammersdorf fehlen noch ca. 50.000 Einwohner. Kommt also die U6, werden alle noch verfügbaren Grünflächen zwischen Stammersdorf, Strebersdorf und Jedlersdorf und der Rendezvousberg verbaut. Wollen Sie das? Eine U6 ins Grüne wird es definitv nicht geben. Wenzel Haberer, Facebook.

Die Leserbriefe im November

Öffi-Check in Floridsdorf DFZ-Ausgabe 8/2016 Floridsdorf hat mit mittlerweile 156.000 Einwohnern, mehr Einwohner wie Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt,Villach, Wels, St.Pölten usw. und beim öffentlichen Verkehr die traurige Aussicht, dass die Wunschvorstellungen der Bezirkspolitiker , aber vor allem der betroffenen Floridsdorfer Bevölkerung, wenig bis gar nicht berücksichtigt werden…G. Doppler, 1210 Wien

Die Leserbriefe im Oktober

Neuer Spar Am Spitz Wenn sie in diesem neuen Schuppen einkaufen, fällt auf, dass die Takeawaykassen (20-22 Uhr) keine Flächen zum Abstellen der eingekauften Waren haben (!) und die normalen Supermarktkassen gerade mal einen schwachen Meter. Damit es die Kunden noch enger haben, hat man die Kassen auf allen Seiten mit Stangen zu- gepflastert. Eine perversere […]

Die Leserbriefe im September

Müllplatz in Leopoldau Ich freue mich jedes Mal, wenn ich die Floridsdorfer Zeitung aus meinem Postkasten nehme, sind es doch Informationen des Bezirkes auf die ich nicht gerne verzichten würde. Was mir, und ich denke nicht die Einzige zu sein, kräftig sauer aufstößt ist, dass man zwar angekündigt, jedoch viel zu knapp, einen Müllplatz hier […]

Die Leserbriefe im August

Ungemähte Grasflächen (DFZ 5/2016) Ich habe den Sonntag, 5.6.2016, fast vier Stunden lang in der Not-ambulanz der VetMed verbracht. Denn in der Siemensstraße ging mir das Gras bis zur Taille, und in der Wankläckergasse war zwar gemäht, allerdings ist dort das gemähte Gras teilweise liegen geblieben und zu Stroh vertrocknet…