Streifzüge im Februar

Streifzüge im Februar

Meine lieben „Fluaridsduafa“! Vor einem Jahrhundert ist, nach dem Ende des 1. Weltkriegs und dem Zusammenbruch der Monarchie, Österreich als Republik wiedererstanden. Arg zusammengestutzt und finanziell am Boden war diese junge Republik. Und Wien benötigte dringend Wohnraum, der noch dazu für die nicht begüterte Arbeiterschaft auch leistbar sein sollte. Und so begann das Projekt der […]

Jänner_Streifzüge

Jänner_Streifzüge

Meine lieben „Fluaridsduafa“! Ich hoffe, Ihr seid alle gesund und mit guten Vorsätzen beladen gut ins neue Jahr gekommen. Für viele unserer Mitmenschen ist ein Jahreswechsel ja von Berufs wegen auch mit Arbeit verknüpft. Und dies nicht unbedingt mit so angenehmer Arbeit wie bei meinen Kolleginnen und Kollegen der Schauspielzunft, sondern vielfach sogar mit sehr […]

November-Traum

November-Traum

Meine lieben „Fluaridsduafa“! Heute möchte ich Euch von einem Traum berichten, der mich eines frühen Novembertags nach einem Spaziergang durch einige Einkaufsstraßen umfing, als ich danach erschöpft in den letzten Sonnenstrahlen dieses warmen Herbsttages auf der Terrasse meines Anwesens sanft einschlummerte.

November-Streifzüge

November-Streifzüge

Meine lieben „Fluaridsduafa“! Wer nach mehreren Jahren Absenz mit dem Auto über die Nordbrücke oder vom Spitz kommend die Prager Straße stadtauswärts fährt und nach dem Passieren des Floridsdorfer Heimatmuseums seinen Blick nach rechts wendet, der wird nach einem möglichen ersten Schreck und der Vermutung, sich verfahren zu haben, doch bald feststellen, dass sich das […]

Oktober-Streifzüge von Gerald Pichowetz

Oktober-Streifzüge von Gerald Pichowetz

Meine lieben „Fluaridsduafa“! Der heurige Sommer, den man hinsichtlich des Temperaturverlaufs durchaus auch als „Jahrhundertsommer“ bezeichnen könnte, gehört nun auch schon der Geschichte an, der Abend bricht immer früher an, wir haben uns vom Erhol- und Energietankmodus wieder in den Arbeitsmodus begeben, wie man das heute so trocken und phantasiearm ausdrückt.

„Sauregurkenzeit“

„Sauregurkenzeit“

Meine lieben „Fluaridsduafa“! Im Journalismus nennt man die Sommermonate die „Sauregurkenzeit“. Die Parlamente machen Ferien, die Leser fahren auf Urlaub, die High Society liefert kaum Schlagzeilen, die meisten Sportarten pausieren. Es gibt also nicht viel, worüber sich im Blätterwald auffällig und wirksam berichten ließe.

„Hinaus in unsere wunderschöne Natur!“

„Hinaus in unsere wunderschöne Natur!“

Meine lieben „Fluaridsduafa“! Vor wenigen Wochen habe ich Euch meine Gedanken von den eisigen Gestaden der Alten Donau offengelegt. Und bei den Temperaturen des heurigen Mai und Juni kann es nicht ausbleiben, sich unser „Hausmeer“ aufgetaut anzusehen. Denn trotz des diesjährigen, besonders starken Wachstums der Wasserpflanzen zieht dieser Rest des ursprünglichen Donauverlaufs rundum junge und […]

Meine lieben „Fluaridsduafa“!

Meine lieben „Fluaridsduafa“!

Da mein Beruf ein – neudeutsch ausgedrückt – „Indoor“-Beruf ist, falls ich nicht gerade „Outdoorshootings“ zu absolvieren habe, versuche ich gerne und oft, meine freie Zeit auch an freien Orten, also im  Freien, zu verbringen. Ich habe dazu sogar die Anlage einer meiner Modellbahnen ins Freie verlegt, um durch dieses Hobby nicht zum Kellermeister werden […]

Streifzüge in die Welt unserer Sprache

Streifzüge in die Welt unserer Sprache

Meine lieben „Fluaridsduafa“! Diesmal führen mich meine Streifzüge einmal in die Welt unserer Sprache. Ich bin ja berufsmäßig sehr innig mit dieser verbunden und kenne auf Grund meiner Profession auch viele recht unterschiedliche Idiome des Deutschen, die ich so einigermaßen auch wiederzugeben imstande bin. Es ist aber kein Geheimnis, dass meine gelebte Muttersprache das Wienerische […]

Streifzüge am Bisamberg

Streifzüge am Bisamberg

Meine lieben „Fluaridsduafa“! Der Frühling hat uns heuer wieder einmal eine breite Palette von Wetterlagen beschert, 30 Grad Temperaturunterschied innerhalb weniger Tage und von Frühsommer bis zu sibirischem Winter reichten die Anforderungen an unsere Kleiderschränke. Wir ham’s aber überstanden!