Meine lieben „Fluaridsduafa“!

Meine lieben „Fluaridsduafa“!

Der Wonnemonat Mai hat seinen etymologischen Ursprung in frühen Bezeichnungen für Wachstum und Vermehrung („mag“). Dass die Menschen der südlichen Hemisphäre darüber den Kopf schütteln mögen, ist jedoch verständlich, denn dort findet der Mai im lokalen Herbst statt, wenn sich die Natur eher schon auf ein unbeschadetes Überwintern vorbereitet. In unseren Breiten hingegen erwacht das […]

Meine lieben „Fluaridsduafa“!

Meine lieben „Fluaridsduafa“!

Ich hoffe, Ihr hattet einen angenehmen Jahreswechsel und seid auch der Grippewelle einigermaßen unbeschadet entkommen. Wir schreiben nun bereits seit einigen Wochen das Jahr 2017, nach 6 Jahren wieder einmal eine Primzahl, somit auch kein Schaltjahr, und damit auch mit einem kurz bemessenen Februar.

Meine lieben „Fluaridsduafa“!

Meine lieben „Fluaridsduafa“!

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu. Die große Weltpolitik und auch jene in unserem schönen Land haben uns beschäftigt, furchtbare Ereignisse haben uns in ihren Bann gezogen, schöne Stunden waren für manche von uns nicht gar so viele dabei. Und doch war es ein Jahr wie viele andere, nicht viel schlechter als die […]

kauft Eure Geschenke deshalb auch beim Wiener Handel vor Ort, bevorzugt natürlich in Floridsdorf!

kauft  Eure Geschenke deshalb auch beim Wiener Handel vor Ort, bevorzugt natürlich in Floridsdorf!

Meine lieben „Fluaridsduafa“! „Alle Jahre wieder…“, über diese drei Worte sind bereits unzählige Zeitungsartikel, aber auch Schularbeiten geschrieben worden. Weshalb soll also nicht auch ich mich ihrer bedienen, um eine Kolumne zu schreiben? Allerdings möchte ich mich nicht dem üblichen, und durchaus berechtigten, Wehklagen über die Verkommerzialisierung des Weihnachtsfestes anschließen, denn dieser versuche ich weiterhin […]

Meine lieben „Fluaridsduafa“!

Meine lieben „Fluaridsduafa“!

Unser Bezirk beheimatet laut der Broschüre „Bildung in Floridsdorf“ sage und schreibe 58 Schulen. Vom Taferlklassler bis zum angehenden Akademiker werden hier junge Menschen nicht nur aus unserer engeren Heimat auf das Vorzüglichste betreut und auf ihr späteres Leben bzw. ihren Beruf vorbereitet.

Meine lieben „Fluaridsduafa“!

Meine lieben „Fluaridsduafa“!

Ihr werdet es sicher auch schon bemerkt haben: Die Tage werden kürzer! Auch wenn der August zum Schluss also doch noch ein paar schöne Spätsommertage in der Hinterhand hatte, an die man sich mit etwas gutem Willen durchaus hätte gewöhnen können, es hilft nichts, der Herbst zieht ins Land. In den Tagen meiner frühen Adoleszenz […]