Die Geschichte der Eisenbahn in Österreich begann in Floridsdorf

Die Geschichte der Eisenbahn in Österreich begann in Floridsdorf

Meine lieben „Fluaridsduafa“!
Als praktizierender Eisenbahnfreund möchte ich diesmal an den 10. Juni 1871 erinnern. Damals, vor 145 Jahren, wurde von der „Wiener Locomotiv-Fabriks-Actien-Gesellschaft“ die erste in Floridsdorf gebaute Lokomotive, eine Güterzugslok namens „Humboldt“ der Bauart C mit 34,1 t Dienstgewicht, an die Österreichische Nordwestbahn ausgeliefert. Ihr sollten weitere 6.014 Lokomotiven aller gängigen Spurweiten und Traktionen, sowie 1.825 Tender folgen, als Letzte verließ die Elok 1042.540 am 19. September 1969 die Hallen an der Brünner Straße.
In der „LOFAG“ fanden im Laufe ihrer knapp 100 Jahre Produktionstätigkeit bis zu 8.800 Beschäftigte gleichzeitig Arbeit, in manchen Familien sogar über drei Generationen hinweg. Auf den Gehaltslisten finden sich neben dem ersten Direktor Bernhard Demmer, nach dem hinter dem Bezirksmuseum die Demmergasse benannt ist, die Namen von legendären Konstrukteuren wie Johann Rihosek oder Adolph Giesl-Gieslingen, sowie von einfachen Arbeitern wie der eines gewissen Franz Jonas.
Die Geschichte der Eisenbahn in Österreich begann jedoch bereits 34 Jahre zuvor, als am 23. November 1837 erstmals 164 Personen mit einem von der „Austria“ angeführten Zug von – richtig geraten! – Floridsdorf nach Deutsch Wagram transportiert wurden. Den regulären Betrieb nahm die „k.k. privilegierte Kaiser Ferdinands-Nordbahn“ dann am Dreikönigstag des Jahres 1838 zwischen dem Wiener Nordbahnhof & Deutsch Wagram auf.
Und vor 130 Jahren, am 7. Juni 1886, hielt auch die Dampftramway in Floridsdorf Einzug, und zwar mit den Linien Wien (Stephaniebrücke) – Stammersdorf und Floridsdorf – Groß Enzersdorf. 1962 stand Floridsdorf dann abermals im Mittelpunkt einer Innovation im schienengebundenen Verkehrswesen, als am 17. Jänner die Wiener Schnellbahn feierlich eröffnet wurde und Floridsdorf der Knotenpunkt von West-, Nord- und Südast wurde. Wir können also mit Fug und Recht behaupten, dass unser Floridsdorf das Eisenbahnwesen in Österreich entscheidend mitgestaltet hat. Euer Gerald Pichowetz