Durch Wien mit Bahn und Bim

Durch Wien mit Bahn und Bim

Auf Entdeckungsreise quer durch Wien haben sich die beiden Autoren Clara Hein und Bernd Roth begeben. Unterwegs waren sie mit Bahn und Bim.

Herausgekommen ist ein Buch mit vielen auch für Wiener interessanten Tipps. Die fünf U-Bahn-Linien und die Ring-Straßenbahnen sind für die Autoren „die Schlagadern Wiens”. Entlang derer begaben sie sich auf Abenteuerfahrten und besuchten Touristenhighlights wie Schönbrunn, Hofburg oder Staatsoper. Entlang der Hauptlinien des öffentlichen Verkehrs unserer Stadt geht es aber auch in die so bequem erreichbare Peripherie der Millionenmetropole.

So stehen auch der Friedhof der Namenlosen (Bild unten) oder der Karl-Marx-Hof am Besuchsplan. Gestreift werden architektonische Schmankerl, genauso wie kulinarische: Vom  Cafe Goldegg über das Bermuda-Dreieck bis zur Brauerei Ottakringer. Herausgekommen ist ein gelungener Stadtführer mit 88 bekannten und interessanten Wiener Orten, vielen Anekdoten, stimmungsvollen Fotografien und einem Netzplan. So können sich die Leser selbst gut gerüstet zur Fahrt zu den ‘Lieblingsplätzen’ machen.

Infos: Wien mit Bahn und Bim, Clara Hein und Bernd Roth. 192 Seiten, 16,50,- €, ISBN 978-3-8392-2351-2. Erhältlich im Buchhandel.