Einkaufspitz – neue Flächenwidmung beschlossen, Abriss im Winter?

Einkaufspitz – neue Flächenwidmung beschlossen, Abriss im Winter?

 Flächenwidmung für neues Leben am „Einkaufsspitz“ beschlossen. Beschluss im Gemeinderat noch im Dezember. Abriss im Winter?

Er ist ein Schandfleck erster Klasse – und das seit Jahren: Der so genannte „Einkaufsspitz“ an der Ecke Brünner Straße/Angerer Straße im Zentrum von Floridsdorf steht seit 2013 leer. Anfang 2018 stellte die Investmentfirma Wien-wert als neuer Eigentümer ein neues Projekt an diesem Standort in bester Lage vor. Ein Insolvenzverfahren machte diesen Plan wieder zunichte. 

Zwischenzeitlich verfiel das Gebäude immer mehr. Im Februar dieses Jahres musste sogar ein Großaufgebot der Feuerwehr ausrücken, um einen nächtlichen Brand zu bekämpfen.

In der Sitzung der Bezirksvertretung vom 2. Oktober 2019 wurde nun einstimmig von allen Parteien ein neuer Flächenwidmungs- und Bebauungplan befürwortet, mit dem die Weichen für eine neue Nutzung gestellt, auf die sich alle Floridsdorferinnen und Floridsdorfer nur freuen können: „Ich bin in den vergangenen Jahren immer wieder auf diese Bauruine angesprochen worden, aber ohne einen Investor sind der Politik in solchen Fällen die Hände gebunden“, berichtet Bezirksvorsteher Georg Papai.

Die DFZ hatte bereits vor über einem Jahr über die neuen Pläne berichtet: Neues Leben im ES! Die Pläne werden nun aber in manchem Detail weiter abgeändert.

Einkaufspitz. Faksimile: Archtekturbüro Moser.
Einkaufspitz. Faksimile: Archtekturbüro Moser.

Und der ist nun endlich gefunden: Unter dem Titel „green21 – Leben am Einkaufsspitz“ soll hier künftig tatsächlich wieder Leben und buntes Treiben herrschen. Geplant sind 187 Wohnungen (statt 170) in leistbaren Größen von 35 bis 66 qm (statt 30 bis 60), ein Schulungszentrum auf 1.340 qm, Gastronomie und Gewerbe auf 2.300 qm (statt 5000), 172 Kfz-Stellplätze (statt 250) und eine begrünte Außenanlage als Anschluss an die neu gestaltete Pius-Parsch-Promenade. 

Die dafür erforderlichen Änderungen im Flächenwidmungsplan wurden nun einstimmig beschlossen. Bezirksvorsteher Georg Papai: „Das neue Projekt verspricht einen zeitgemäßen Nutzungsmix in moderner Architektur und wird sicherlich ein weiterer wichtiger Impuls im und für das Zentrum von Floridsdorf. Ich freue mich, dass hier alle Fraktionen in der Bezirksvertretung an einem Strang ziehen, um die Bauruine „Einkaufsspitz“ endlich Geschichte werden zu lassen.“ 

Die rechtsgültige Beschlussfassung des Flächenwidmungsplans im Gemeinderat soll noch heuer erfolgen. 

Einkaufspitz. Bild: Fotostudio Vodicka.
Einkaufspitz. Bild: Fotostudio Vodicka.