FAC und Mario Handl gehen getrennte Wege 

FAC und Mario Handl gehen getrennte Wege 

Der Floridsdorfer Athletiksport-Club und Cheftrainer Mario Handl gehen ab sofort getrennte Wege. Darauf einigten sich der Zweitligist und der 45-Jährige am Dienstag.

Auf Grund der sportlich bisher durchwachsenen Saison verständigten sich der FAC und Mario Handl bereits vor einigen Wochen darauf, die Zusammenarbeit nicht über die aktuelle Saison hinaus weiterzuführen. „Auf Grund der Entwicklungen in den vergangenen Wochen und Monaten sind Mario und wir nun zu dem Entschluss gekommen, die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden. Wir möchten uns bei Mario für seine langjährige Treue und gute Arbeit beim FAC bedanken und wünschen ihm für seine weitere Trainerkarriere nur das Beste“, so FAC-Geschäftsführer Christian Kirchengast.

Mario Handl kam im Januar 2017 als Co-Trainer zum FAC und war bis zum Ende der Saison 2018/19 zudem als Cheftrainer der FAC-Amateure tätig, die er bis in die 2. Wiener Landesliga führte. Zu Saisonbeginn übernahm Mario Handl die Profi-Mannschaft als Cheftrainer und führte den FAC vor der Corona bedingten Spielpause auf den vierzehnten Rang in der HPYBET 2. Liga. Bis spätestens Ende der aktuellen Spielzeit wird Co-Trainer Aleksandar Gitsov in Zusammenarbeit mit Manager Sport, Lukas Fischer, interimistisch das Mannschaftstraining leiten.