Florasdorf: ‚Grüne Wand‘ als lebender Lärmschutz!

Florasdorf: ‚Grüne Wand‘ als lebender Lärmschutz!

Im 21. Bezirk in einem Areal zwischen der Prager Straße und der Katsushikastrasse liegt das Wohnbauprojekt „Florasdorf – am Anger“. Im Zuge der Planungen einer notwendigen Lärmschutzwand in Richtung Prager Straße haben die beiden Wohnbauträger „Neues Leben“ und „Siedlungsunion“ das patentierte Grünwand-System www.gruenwand.com ausgewählt.

Das Ergebnis wurde letzte Woche im Beisein von Bezirksvorsteher Georg Papai präsentiert, und es kann sich wahrlich sehen lassen: Keine reine Lärmschutzwand sondern ein „Gartenregal“ mit einer Länge von 120 m und einer Höhe von 4 m, das nicht nur Schallschutz und einen ästhetischen Nutzen bringt, sondern auch das Wohnklima maßgeblich verbessern wird.

Keine reine Lärmschutzwand sondern ein „Gartenregal“ mit einer Länge von 120 m und einer Höhe von 4 m. Bild: BV21.
Keine reine Lärmschutzwand sondern ein „Gartenregal“ mit einer Länge von 120 m und einer Höhe von 4 m. Bild: BV21.

Auf den knapp 500 m² Wandfläche wurden über 10.000 Pflanzen eingepflanzt und  – ein markanter Unterschied zu reinen Wandbegrünungen – es wurde auch viel Essbares eingesetzt. Wenn es nach den Planern und Auftraggebern des Gartenregals geht, sollen die Bewohnerinnen und Bewohner diese Möglichkeit bewusst als „Pflückregal“ verstehen und sich naschender Weise daraus bedienen. Drei Stiegenanlagen mit erhöhtem Podest bieten dafür auch ungestörten Platz.

Bemerkenswert auch der in der Nacht entstehende besondere Effekt durch die Beleuchtung des Pflückregals mit LED-Licht (3 Watt pro 20 m²), wodurch auch die notwendige Wegbeleuchtung gewährleistet ist.

„Ein bemerkenswertes Projekt“, befand Bezirksvorsteher Georg Papai anlässlich der offiziellen Eröffnung. „Der innovative Ansatz, notwendigen Lärmschutz mit einem nachhaltigen Mehrwert und weitergehendem Nutzen zu verbinden, ist ein zukunftsweisender Beitrag zur Erhöhung der Lebensqualität.“

„Als Vorsteher eines Bezirks mit hohem Anteil an Grünflächen freut es mich besonders“, so der Floridsdorfer Bezirkschef weiter, „wenn dieses Grün mit einem Projekt wie diesem auch in die verbauten Zonen getragen wird.“

Technische Eckdaten Gartenregal/Pflückregal:

  • Errichtung August – September 2018 durch ein traditionelles Floridsdorfer Stahlbau-Unternehmen
  • Größe knapp 500 m² àdie größte 2018 in Europa gebaute Grünwand
  • 600 m Alu-Tröge aus Eigenfertigung
  • 600 m² Vlies
  • 15m³ Substrat
  • 800 Pflanzen – über 25 verschiedene Gattungen