Florasdorf: Lärmschutzwand mit Klimabonus

Florasdorf: Lärmschutzwand mit Klimabonus

Im 21. Bezirk in einem Areal zwischen der Prager Straße und der Katsushikastrasse liegt das geförderte Wohnbauprojekt „Florasdorf – am Anger“. Für die notwendige Lärmschutzwand in Richtung Prager Straße haben die beiden gemeinnützigenWohnbauträger „Neues Leben“ und „Siedlungsunion“ eine Klimafassade aus Floridsdorf ausgewählt.

Das patentierte Grünwand-System www.gruenwand.com verbindet Lärmschutz mit Klimaschutz: Nicht bloß eine Lärmschutzwand, sondern ein „Gartenregal“ mit einer Länge von 120 m und einer Höhe von 4 m.

Das Produkt „Grünwand“ ist ein Patent der Tech Metall Erzeugungs-, Handels und Montage GmbH. Es wurde gemeinsam mit der Universität für Bodenkultur Wien entwickelt und hat sich in über 70 Installationen bewährt. Auch die Komplettbegrünung des MA48 Gebäudes am Margaretengürtel wurde von dieser Traditionsschlosserei in der Guschelbauergasse in Floridsdorf mit 110jähriger Firmengeschichte ausgeführt.

Mehr als ein Lärmschutz

„Ein Schallschutz, der nicht nur optisch gefällt, sondern auch das Wohnklima maßgeblich verbessert“, zeigt sich Bezirksvorsteher Georg Papai bei einem Besuch der Anlage beeindruckt.

Auf knapp 500 m2 Wandfläche wurden über 10.000 Pflanzen eingepflanzt und – ein markanter Unterschied zu reinen Wandbegrünungen – es wurde auch viel Essbares eingesetzt. Mit gutem Grund: Die Bewohnerinnen und Bewohner sollendiese Möglichkeit bewusst als „Pflückregal“ verstehen und sich naschender Weise daraus bedienen.

Ein System, das auf Achtsamkeit und nachbarschaftliche Rücksichtnahme basiert. Ein System, das hier tatsächlich funktioniert, wie sich gut ein halbes Jahr nach der Bepflanzung der grünen Wand getrost sagen lässt.

„Ein bemerkenswertes Projekt, das hoffentlich Schule macht“, findet Bezirksvorsteher Georg Papai nicht ohne Augenzwinkern: „Schließlich kommt ja der Hersteller der Klimawand aus Floridsdorf.“

Technische Eckdaten Gartenregal/Pflückregal:

  • Errichtung August – September 2018 durch ein traditionelles Floridsdorfer Stahlbau-Unternehmen
  • Eröffnung Dezember 2018
  • Größe knapp 500 m2, die größte 2018 in Europa gebaute Grünwand
  • 1.600 m Alu-Tröge aus Eigenfertigung
  • 600 m2 Vlies
  • 15m3 Substrat
  • 10.800 Stück Pflanzen – über 25 verschiedene Gattungen