Floridsdorf erhält “Christine-Nöstlinger-Gasse”

Floridsdorf erhält “Christine-Nöstlinger-Gasse”

Die Benennung einer Verkehrsfläche nach Christine Nöstlinger in Floridsdorf wurde  am Dienstag im Gemeinderatsausschuss für Kultur und Wissenschaft mit den Stimmen aller Parteien beschlossen: Die Christine-Nöstllinger-Gasse wird künftig im Bereich der Donaufelder Straße 77, vor dem Campus Donaufeld, zu finden sein.

“Christine Nöstlinger war und ist eine der einflussreichsten, erfolgreichsten und bekannstesten Stimmen in der österreichischen Literaturlandschaft. Ihr Humor, sozialkritisches Engagement und sensibler Umgang mit Sprache, ihre Reflektiertheit, Haltung und Phantasie prägen all ihre Bücher, von denen sie mehr als hundert geschaffen hat. Ich freue mich, dass für die Christine-Nöstlinger-Gasse direkt vor dem Schulcampus Donaufeld, in dem täglich hunderte Schülerinnen und Schüler aus- und ein gehen, ein würdiger Ort gefunden wurde”, betont Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler.

Christine Nöstlinger wurde 1936 in Wien-Hernals geboren. Ihr literarisches Werk umfasst mehr als 100 Bücher. Als vielseitige Wiener Autorin wurde sie vor allem durch ihre Kinder- und Jugendbücher populär, z. B. “Die feuerrote Friederike”, “Das Austauschkind” und “Rosa Riedl Schutzgespenst”. Sie wurde mit renommierten nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Hans Christian Andersen-Preis, dem Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis, dem Sonderpreis des Bruno-Kreisky-Preises für das politische Buch und dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis.

Christine Nöstlinger ist am 28. Juni 2018 in Wien gestorben.