Football: Danube Dragons weiter ungeschlagen nach 37:14 Rangers Mödling

Football: Danube Dragons weiter ungeschlagen nach 37:14 Rangers Mödling

Danube Dragons siegen auch gegen SonicWall Rangers Mödling.
Es war der dritte Sieg in Folge, den beide Teams zwar anvisierten, jedoch nur die Hausherren heute in Donaufeld einfuhren. Überraschend war vielleicht das doch eher deutliche Ergebnis. Während junge Danube Dragons ihre starken Leistungen weiterführen konnten, scheiterten die Gäste eigentlich eher an den eigenen Fehlern, die zu einem großen Teil auch durch die starke Defense der Hausherren provoziert wurden. Schlussendlich waren seitens der Rangers drei Interceptions, allesamt in der ersten Hälfte, sowie zwei Fumbles zu beklagen. Dragons QB Jeffries trumpfte hingegen groß auf, warf drei Touchdown-Pässe und erzielte 221 Passing-Yards.

Stefan Pokorny, Headcoach Danube Dragons: „Wir haben unsere Gameplan heute so exekutiert, wie wir uns das vorgenommen hatten. Wir haben viele Turnovers erzwungen und versucht unser Offense-Spiel rund um den Defense-Import zu gestalten, was beides gut geklappt hat. Wir stehen jetzt bei Drei zu Null und sind gespannt auf das kommende Spiel gegen die Raiders.“

Armin Schneider, Headcoach SonicWall Rangers Mödling: „Drei Interceptions, zwei Fumbles – also fünf Turnovers auf unserer Seite und keines auf Seiten der Dragons. Unsere Ziele sind viel höher gesteckt, als das, was wir heute geleistet haben. Nach so vielen Jahren in der AFL bin ich weder mit heute noch mit dem Spiel gegen die Giants zufrieden. Wir werden jetzt alles geben, um in Week 4 gegen die Steelsharks wieder besser auszusehen.“

Danube Dragons vs. SonicWall Rangers Mödling: 37:14 (7:0/14:7/13:0/3:7)