FPÖ-Irschik: Schließen des Traditionsunternehmens Schuller zeigt Versagen der Regierungs-Hilfe

FPÖ-Irschik: Schließen des Traditionsunternehmens Schuller zeigt Versagen der Regierungs-Hilfe

Nach 104 Jahren muss Floridsdorfer Fleischerei zusperren.

 „Als gebürtiger Floridsdorfer, der gerne eine köstliche Pferdeleberkäs-Semmel genießt, verliert sich durch die Insolvenz der Firma Schuller ein Stück Kindheitserinnerung“, bedauert der Floridsdorfer FPÖ-Bezirksparteiobmann LAbg. Wolfgang Irschik die Nachricht vom Aus der Fleischerei Schuller. Nach 104 Jahren muss dieses traditionsreiche Unternehmen nun schließen.

Dass die Insolvenz gerade jetzt erfolgt, zeigt für Irschik das Versagen des Härtefonds der Bundesregierung. „Zu viele Unternehmen fallen einfach durch den Rost. Wer etwa im vergangenen Geschäftsjahr wegen Investitionen zu wenig Gewinn erwirtschaften konnte, bekommt gar nichts“, erinnert Irschik.

Die FPÖ befürchtet, dass viele regionale Betriebe und Nahversorger die Corona-Maßnahmen und die Hürden für staatliche Hilfe nicht überleben werden. „Die Hilfen müssen mit mehr Augenmaß beschlossen werden. Wir wollen nicht, dass am Ende Konzerne Unterstützung bekommen, während die Kleinen in den Ruin getrieben werden“, so Irschik abschließend.