Gartentipps: Das ist im Dezember zu tun!

Gartentipps: Das ist im Dezember zu tun!

Auch wenn es noch immer nicht danach aussieht: In knapp vier Wochen beginnt der Winter und das sollte Hobby-Gärtner nicht unvorbereitet treffen. • Die ungewöhnlich warmen Temperaturen ermöglichen es, länger als üblich, Gehölze zu schneiden und sogar zu pflanzen. Denn dazu gilt die Regel: Frieren darf es nicht.

Gehölze, deren Saft beim Schnitt im Frühjahr immer stark fließt, zum Beispiel Weiden, können Sie noch zurückschneiden. Neupflanzungen Allerdings sollten Sie dabei darauf achten, dass Sie junge Gehölze gut anbinden und stützen. Auch die Erde sollte entsprechend festgetreten werden, damit die neuen Pflanzen auch bei Wind und eisigen Stürmen einen sicheren Stand haben. Zusätzlich sollten Sie die jungen Pflanzen, die noch keine stark verzweigten Wurzeln haben, während trockener Perioden an frostfreien Tagen immer ausreichend gießen.

• Auch das Einwintern von Kübelpflanzen wird durch veränderte klimatische Bedingungen beeinflußt. Immer mehr Gärtner berichten davon, zum Beispiel Oleander, ganzjährig im Freien zu lassen. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten. Kommt dann spät oder doch eine Kälteperiode um die minus 5° sind die Pflanzen akut bedroht. Unser Tipp: Auch bedingt winterharte Kübelpflanzen brauchen Frostschutz. Die Pflanzkübel müssen gut eingepackt werden, zum Beispiel mit Vlies oder Jutesäcken, außerdem werden sie am besten auf eine Styroporplatte gestellt, um gegen starke Bodenkälte geschützt zu werden.

 

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen, Ihr Gerhard Petrides von Blumen Regina. Kontakt: T. 0699 126 549 73, Mail: office@blumen-regina.at