Gartentipps: Ein guter Zeitpunkt für Rodungen.

Gartentipps: Ein guter Zeitpunkt für Rodungen.

Ihre alte Thujen- oder Eiben- Hecke ist schon mehr tot als lebendig? Sie haben Angst, dass ihre schon in die Jahre gekommene Fichte umstürzt und jemanden verletzt? Zum Jahresende ist ein ausgezeichneter Zeitpunkt für Rodungen.

Prinzipiell unterscheidet man drei Arten der Rodung: Schlagrodung durch Schlagen der Bäume (Fällung); Schwendrodung durch Ringeln der Bäume oder zunehmende Stockung; Brandrodung durch Abbrennen der Bäume. Wir verfügen über alle notwendigen Geräte und jahrelange Expertise: Bei der maschinellen Rodung werden mit Hilfe von sogenannten Harvestern die Bäume ‘geerntet’. Zur Beseitigung der Wurzelstöcke kommen Tiefbaumaschinen oder Spezialfräsen zum Einsatz. Bei der ersten Beseitigungsart wird vornehmlich mit einem Bagger der Wurzelstock herausgerissen, die Spezialfräse hingegen fräst den Stumpf vollständig bis zu einer Tiefe von einem Meter ab und zieht dabei gleichzeitig die langen Wurzeln aus dem Boden, die bei der Baggermethode im Boden verbleiben.

Gerade bei der Rodung von Bäumen sollten Sie unbedingt Experten arbeiten lassen. Auch das Entfernen einer längeren Thujen- hecke ist eine aufwendige Arbeit. Wir beraten Sie gerne im Vorfeld und führen sämtliche Arbeiten professionell und rasch durch. Ihr Vorteil: Danach können Sie sofort ihr neues Beet oder einen Weg anlegen, etc … Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen, ein frohes Weihnachtsfest und Prosit 2020. Ihr Gärtner Gerhard Petrides von Blumen Regina. Kontakt: Tel. 0699 126 549 73, Mail: office@blumen-regina.at