Gartentipps: Was im Spätsommer zu tun ist.

Gartentipps: Was im Spätsommer zu tun ist.

Die Hitzewellen sind vorbei. Im hoffentlich schönen Spätsommer können wir unsere Gärten und Balkone wieder richtig genießen.

Dennoch gibt es auch genug zu tun: – Im September gilt es nicht nur sich um verwelkte Blüten – etwa von Rosen – zu kümmern. Besonders wichtig ist es nun, vorausschauend zu denken: Wie soll mein Garten im Frühjahr aussehen? Lilien, Gladiolen, Tulpen, Narzissen, also frühjahrsblühende Zwiebel- und Knollenpflanzen, können jetzt schon ausgewählt und auch gesetzt werden. – Spätsommer und Frühherbst sind auch der ideale Zeitpunkt für die meisten Gehölze. Wollen Sie etwa eine neue Hecke pflanzen, oder abgestorbene Pflanzen einer Hecke ersetzen, ist nun der perfekte Zeitpunkt.

Gegen Ende des Monats ist die Gefahr von Hitzewellen gebannt und die Chance auf Frost noch sehr gering. Die Pflanzen bekommen genügend Zeit, um sich an ihren neuen Platz einzugewöhnen. Immergrüne Gehölze müssen unbedingt noch vor dem Winter einwurzeln! Das gilt auch für Buchsbaum, Eibe, Kiefer, Ilex, Lebensbaum und Rhododendron. Welche Pflanzen? Soll es ein Klassiker wie Thujen oder Kirschlorbeer sein oder lieber Sträucher, die ein bisschen mehr Blütenpracht zeigen? Wenn Sie Hilfe benötigen, beraten wir Sie gerne: Wir kommen persönlich zu Ihnen und helfen bei der Pflanzenauswahl. Wenn gewünscht, liefern wir Ihnen ihre Wunschpflanzen nicht nur, sondern erledigen auch gleich die notwendigen Gartenarbeiten!

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen, Ihr Gärtner Gerhard Petrides von Blumen Regina. Kontakt: Tel. 0699 126 549 73, Mail: office@blumen-regina.at