Gartentipps: Wie soll Ihr Garten 2018 aussehen?

Gartentipps: Wie soll Ihr Garten 2018 aussehen?

Fad wird Hobby-Gärtnern im November garantiert nicht. Auch wenn es einem das Wetter manchmal nicht besonders leicht macht: Jetzt heißt es konsequent sein:

So steht zum Beispiel der letzte Rasenschnitt an. Die meisten Kübelpflanzen müssen jetzt in ihr Winterquartier gebracht werden. Denn: Der November ist schon richtig kalt. Frost zieht durch das Land. Auch wenn in den letzten Jahren harter Frost in unseren Lagen eher erst im neuen Jahr eingesetzt hat, kalte Nächte könnten schwere Gewebeschäden anrichten, die nicht mehr wieder gut zu machen wären. Ist die Erde in den Töpfen noch sehr nass, sollte man die Pflanzen erst für einige Tage regengeschützt aufstellen, damit die Erde etwas abtrocknen kann. Zu nasse Erde im Winterquartier kann zu schweren Wurzelschäden führen. Außerdem schleppen sich große Oleander mit trockener Erde doch leichter …

Verwelkte Pflanzenteile können Sie vor der Einwinterung entfernen. Welchen Platz Sie als Winterquartier wählen sollten und wie oft und wie viel Sie gießen müssen, hängt von den Pflanzen ab. Die Faustregel: Lieber einmal ordentlich gießen, als öfters und wenig. Als Winterquartier geeignet sind Wintergärten, unbeheizte und helle Kellerräume, Treppenhäuser oder Garagen. Die Temperaturen sollten nicht unter 0 °C sinken. Je niedriger die Raumtemperatur ist, desto dunkler kann der Raum zum Überwintern sein. Sind Sie unsicher, fragen Sie Experten um Rat.

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen, Ihr Gärtner Gerhard Petrides von Blumen Regina. Kontakt: Tel. 0699 126 549 73, Mail: office@blumen-regina.at