Gefährden Schlägerungen am Bisamberg seltene Vögel?

Gefährden  Schlägerungen am Bisamberg seltene Vögel?

Die Umweltschutzorganisation LELOG schlägt Alarm: Hunderte von Bäumen wurden am Bisamberg wegen des Eschentriebsterbens geschlägert, die Arbeiten sollen noch bis Anfang Mai dauern.

„Geschützte Vogelarten halten jetzt Ihre Brutzeit und werden in dieser erheblich gestört. Und das in einem Natura 2000 Gebiet bzw. in einem Europaschutzgebiet”, kritisiert LELOG. Betroffen sind vor allem die EU-weit geschützten Arten Schwarzspecht und Mittelspecht, sowie der Halsbandschnäpper. „Das Gespräch mit dem Bezirksförster aus Korneuburg verlief äußerst unbefriedigend“, erzählt Brigitte Etzelsdorfer, LELOG Obfrau: „Die Befürchtungen und die Ängste der Bevölkerung wurden mit der Aussage abgetan, dass der Bisamberg immer schon eine Kulturlandschaft war und das Europaschutzgebiet erst später gekommen sei…”