Gerasdorf: Bunte Jausenboxen helfen bei der Abfallvermeidung

Gerasdorf: Bunte Jausenboxen helfen bei der Abfallvermeidung

Bürgermeister Alexander Vojta verteilte gemeinsam mit Schulstadtrat Christian Nowak und dem Abfallverband Schwechat Jausenboxen an die SchulanfängerInnen der Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien. So können schon die Kleinsten bei der Abfallvermeidung mithelfen.

Die Arbeit mit den Schulen und Kindergärten wird bei der Stadtgemeinde Gerasdorf und beim Abfallverband Schwechat großgeschrieben. Bereits zum 13. Mal wurden Jausenboxen an die Schulanfängerinnen und Schulanfänger verschenkt. Damit soll schon beim Schulstart Bewusstsein für Abfallvermeidunggeweckt werden. Die Jausenboxen helfen den Kindern und Eltern, unnötigen Verpackungsabfall beim Einpacken der Schuljause zu vermeiden. Ökologisch betrachtet schonen die Mehrweg-Kunststoff-Boxen die Umwelt, da die Nutzung über viele Jahre möglich ist.

Bürgermeister Alexander Vojta: „Klimaschutz ist ein wichtiges Anliegen. Mit den Jausenboxen für unsere Schulkinder tragen wir zur Abfallvermeidung bei. Statt Papier oder Folie zu verwenden, können die Eltern die Schuljause umweltfreundlich in den Boxen mitgeben.“

Gemeinsam mit Schulstadtrat Christian Nowak, AWS-Obmann Roman Stachelberger, AWS-Abfallberaterin Cornelia Vallant-Schlager und AWS-Praktikantin Larissa Nagl besuchte Bürgermeister Alexander Vojta die Tafelklässler der Stadtgemeinde. Insgesamt 6 Schulklassen starteten heuer in den Volksschulen Seyring, Kapellerfeld und Oberlisse ins 1. Schuljahr.

Das informative Büchlein „Die lange Reise des Roggenkorns ROGER“ wurde ebenfalls an alle Kinder im 1. Schuljahr verteilt. AWS-Obmann Roman Stachelberger: „Durchschnittlich werden pro niederösterreichischem Haushalt und Jahr essbare Lebensmittel im Wert von 300 Euro weggeworfen. Mit diesem Kinderbuch im Pixi-Format bringen wir das Thema Ressourcenschonungkindgerecht zu den Familien nach Hause.“ Neben der Geschichte rund um das Roggenkorn Roger finden Eltern Rezepte und Tipps für altes Brot und Semmeln in dem Büchlein.

Zusätzlich zu den bunten Jausenboxen und den informativen Büchern erhielt jedes Kind einen Apfel für die „Gesunde Jause“ und im Anschluss ein Klassenfoto als Erinnerung.