Gratis Kinogenuss beim Franz-Jonas-Platz Open Air

Gratis Kinogenuss beim Franz-Jonas-Platz Open Air

Zum Sommerausklang verwandelt sich der Franz-Jonas-Platz in Floridsdorf in ein riesiges Open-Air-Kino. Noch bis zum 21. September werden an der Endstation der U-Bahn-Linie 6 Lichtspiel-Highlights unter freiem Himmel gezeigt. Der Eintritt ist frei, Filmbeginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Veranstalter des Filmfestivals ist das VOLXkino, das in diesem Jahr 30 Jahre Freiluft-Wanderkino feiert. Unter der VOLXkino-Telefon-Hotline 0699-128 715 00 kann an Vorführungstagen ab 18 Uhr erfragt werden, ob die Veranstaltung stattfindet.

Der cineastische Bogen spannt sich beim Franz-Jonas-Platz Open Air von Filmbiografien wie „Don’t Worry, weglaufen geht nicht“ über österreichische Kinoklassiker wie „Indien“ bis hin zur US-amerikanischen Kriminalkomödie „You kill me“.

Heute, Donnerstag, wird die Komödie „Kaviar“ der in Wien lebenden russischen Regisseurin Elena Tikhonova gezeigt. In diesem Film will ein größenwahnsinniger russischer Oligarch mitten in der Wiener Innenstadt eine Villa bauen, und zwar auf der Schwedenbrücke. Seine Dolmetscherin Nadja und ihre Freundinnen haben mit dem großzügig verteilten Schmiergeld ihre eigenen Pläne. Die Handlung des Films wurde teilweise vom berühmten „Ibiza-Gate“ von der Realität eingeholt.

Den Abschluss des Open-Air-Festivals am Samstag, dem 21. September, bildet die Komödie „Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott“. In diesem irrwitzigen Film spielt die beliebte Wiener Theater- und Fernseh-Schauspielerin, die im Juni dieses Jahres verstorben ist, in ihrer ersten Kinorolle sich selbst. Der Film versteht sich als Antithese zur österreichischen Kabarett-Komödie. Er ist zudem die erste Komödie des österreichischen Regisseurs Andreas Prochaska, der sich beim Dreh bewusst an US-Vorbilder gehalten hat und für seine Produktion mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde.

Alle weiteren Infos unter: http://volxkino.at/franz-jonas-platz-open-air/