Immobilienmarkt 2018: steigende Preise, zu wenig Angebot

Immobilienmarkt 2018:  steigende Preise,  zu wenig Angebot

Wir erwarten für Floridsdorf mehr Dynamik als 2017, nämlich ein Nachfrage-Plus von +5,1% und ein Plus beim Angebot von +1,7%. Weniger zur Freude der Kaufinteressenten wird der Preisanstieg von +5,1% sein: Eine boomende Nachfrage und ein ohnedies knappes Angebot, das nicht entsprechend mitwächst, treiben den Preis.

Im Bezirkszentrum und in Top-Lagen sollen die Preise für Eigentumswohnungen um +6,7% und für neu vermietbare Mietwohnungen mit freier Mietzinsbildung um +5,7% anziehen. Damit bleibt die Dynamik bei den Eigentumswohnungen unvermindert hoch und jene bei den Topmieten zieht nach. Auch am Stadtrand ist mehr an Bewegung zu erwarten: Eigentumswohnungspreise gewinnen um +3,4% und frei zu vereinbarende Mieten steigen dort um +1,7%. Eine Verdoppelung des Wert-Zuwachses im Vorjahresvergleich erwarten wir bei Einfamilienhäusern, nämlich +4,0%. Bei Zinshäusern soll dieser Wert sogar bei +5,2% liegen. Baugrundstücke sind rar und kommen 2018 noch stärker: Die Verkäufer werden die prognostizierten +7,5% wohl freuen.

Weitere Informationen, sowie professionelle Beratung durch einen RE/MAX-Immobilienexperten erhalten Sie in unserem Büro in der Brünner Straße 13 (E-Mail: office@remax-dreams.at, Telefon 01-996 20 31) und auf www.remax-dreams.at.