Jedlesee: Corona-Zeitung von Gemeindebau-Bewohnern zeigt Leben während der Krise hautnah

Jedlesee: Corona-Zeitung von Gemeindebau-Bewohnern zeigt Leben während der Krise hautnah

Wie ging es den 500.000 Gemeindebau-BewohnerInnen Wiens während der Hochphase der Corona-Pandemie? Wie sah der Alltag aus, als Ausgangsbeschränkungen, Schulschließungen und Spielplatzsperren das gewohnte Leben von einem Tag auf den anderen völlig veränderten? Von der elfjährigen Schülerin über eine junge Mutter bis hin zur Großmutter, die ihre Enkelin vermisst: In der 16-seitigen Gemeindebau-Zeitung „Jedleo“erzählen die Betroffenen ihre Geschichte selbst – ungeschminkt und ungefiltert. Die 20 Ehrenamtlichen haben sich schon zuvor als „JournalistInnen“ betätigt und für die Floridsdorfer Grätzelzeitungen „Jedleo“ bzw. „Jedleseer Zeitung“ geschrieben.

Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal dankt den Ehrenamtlichen für das Engagement: „Eine Zeitung von Leserinnen und Lesern für Leserinnen und Leser ist etwas ganz Besonderes. Mich haben die Einblicke in das Gemeindebau-Leben in Zeiten von Corona sehr berührt. Danke an alle Beteiligte für die viele Arbeit und das ehrliche Erzählen ihre Geschichten!“

Unterstützung durch wohnpartner

Die 20 Ehrenamtlichen haben sich schon zuvor als „JournalistInnen“ betätigt und für die Floridsdorfer Grätzelzeitungen „Jedleo“ bzw. „Jedleseer Zeitung“ geschrieben. Für die Corona-Sondernummer tat man sich zusammen, gearbeitet wurde unter erschwerten Bedingungen: Sämtliche Besprechungen fanden via Videotelefonie statt. wohnpartner hat das Projekt von Anfang an begleitet, technische Hilfestellung geleistet und auch den Druck von 7.500 Exemplaren finanziert, die im 21. Bezirk verteilt werden. Auf www.wohnpartner-wien.at findet sich die Ausgabe zum kostenlosen Download für alle Interessierte.

wohnpartner-Bereichsleiterin Claudia Huemer: „Eine unserer Aufgaben ist die Stärkung der Gemeinschaft unter Wiens Gemeindebau-Bewohnerinnen und -Bewohnern. Mit dieser Sonderausgabe ist dies besonders gut gelungen: Der gemeinsame Entstehungsprozess bringt die Menschen näher zusammen, gibt ihnen ein Sprachrohr und ermöglicht den Austausch mit anderen. Zudem wird das Leben in Wien in einer historischen Ausnahmesituation dokumentiert.“

Jedleo-Produktion. Bild: Höfer.
Jedleo-Produktion. Bild: Höfer.