Jetzt Gräser zurückschneiden!

Jetzt Gräser zurückschneiden!

Die Tage werden länger, die Vögel zwitschern wieder und jeden Tag blicken neue Pflanzen vorsichtig aus dem Boden: Der Frühling steht vor der Tür.

Ende Februar ist es Zeit für Aufräumarbeiten in unseren Blumenbeeten: Stauden wie der rote Sonnenhut sind auch im Winter mit ihren stacheligen Igelköpfen hübsch anzusehen. Jetzt gehören Sie aber circa 10 Zentimeter über dem Boden abgeschnitten. Bald werden sich die ersten zarten Austriebe zeigen. Übrigens: So dekorativ roter Sonnenhut auch im Winter sein mag, müssen Sie auch mit unzähligen selbst ausgesamten Jungpflanzen rechnen. Und zwar so unzählig, das es schon lästig werden kann. Gräser jetzt schneiden

• In den letzten Jahren haben Gräser immer mehr in unsere Ziergärten Einzug gehalten. Sie sind auch im Winter ein Blickfang und benötigen keinerlei Pflege. Doch am Ende des Winters sehen sie durch Wind, Regen und Schnee zerzaust meist devastiert aus. Jetzt heißt es Zurückschneiden: Und zwar knapp über dem Boden. Warten Sie zu lange damit, besteht die Gefahr, dass Sie auch den Neuaustrieb mitschneiden. Das gilt es zu vermeiden. Danach können Sie die Gräser mit Mulch abdecken. Mit dem Teilen von Gräsern sollten Sie noch einige Wochen zuwarten. Immergrüne Gräser wie viele Stipa-Arten werden nur ‚ausgekämmt‘.

Tipp: Immer Handschuhe tragen, damit Sie sich nicht schneiden. Ebenfalls nicht vergessen: Nun ist die beste Zeit zur Pflanzung vieler Bäume und Sträucher. Wenn Sie neue Pflanzen für Garten oder Balkon suchen, beraten wir Sie gerne in unseren Geschäften.

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen, Ihr Gärtner Gerhard Petrides von Blumen Regina. Kontakt: Tel. 0699 126 549 73, Mail: office@blumen-regina.at