Live-Stream, Gedenkstätte & verschwundener Glockenturm

Live-Stream, Gedenkstätte & verschwundener Glockenturm

Gesittet ging es in der Sitzung der Bezirksvertretung am 15. Juni zu. Die wichtigsten Infos:
• Nach einem Antrag der
NEOS soll es ein Pilotprojekt für einen Live-Stream der Bezirksvertretungssitzungen geben – eventuell mit Floridsdorf.
• Ecke Prießnitzgasse & Franklinstraße soll es eine Gedenkstätte für die Lovara geben. Nach Grünen-Antrag werden Gespräche mit der Gruppe „Kunst im öffentlichen Raum“ geführt.
• Weil der Müllplatz in Leopoldau geschlossen wird, soll der Stammersdorfer Müllplatz verbessert und vergrößert werden. Der geplante Kinderspielplatz soll übrigens nicht das Bezirksbudget belasten.
• 2016 soll der Gemeindebau Berlagasse 1 saniert werden, 2017 dann die Anlage Ödenburgerstraße 73 – 85.
• Ein altes Anliegen von FPÖ und WIFF – eine öffentliche Toilette im Bereich Kürschnergasse wird neuerlich geprüft. Umsetzung frühestens 2018.
• Ebenso nochmals bewertet werden soll die Machbarkeit einer Videoüberwachung am Bahnhof Floridsdorf, berichtet SPÖ-Bezirksvorsteher Papai.
• Die Parkanlage Koloniestraße wird erst 2017 umgesetzt. Vorgezogen auf 2016 wird der kleinere Park in der Grellgasse.
• Ein WIFF-Antrag für eine provisorische Sanierung der Fahrbahn in der Lokomotivgasse wurde bereits umgesetzt.
• Trotz mehrheitlicher Ablehnung der Bezirksvertretung wird der Verkauf des Schlosses
Magdalenenhofs im Gemeinderat behandelt werden.
• In der Schule Herzmanovsky-Orlandogasse soll es 11 neue Klassenräume geben. Der Turnsaal soll auch für Externe geöffnet werden. Für Um- & Zubau braucht es keine neue Flächenwidmung, so Papai.
• In der Jedlersdorferstraße wird vor einem Kindergarten eine „Kiss & Ride“-Zone geprüft.
• Die Grünen brachten einen Antrag zur Nutzung des Gartens des Bezirksmuseums ein, WIFF will wissen, wann der Glockenturm der Aufbahrungshalle in Stammersdorf wieder aufgestellt wird, die FPÖ einen Antrag betreffend eines Hunde-Set-Automaten vor der Parkanlage Edelsteingasse und die ÖVP einen Antrag betreffend des Fahrplanes der ÖBB im Bereich zwischen Praterstern und Siemensstraße.
• Der Floridsdorfer Jahresabschluss 2015 wurde gegen die Stimmen von FPÖ und WIFF beschlossen.