Magdalenenhof: Keine Rettung in Sicht!

Magdalenenhof: Keine Rettung in Sicht!

Leider weiter keine erfreulichen Nachrichten bezüglich einer Rettung des Jagdschlosses Magdalenenhof. Das Baujuwel am Bisamberg blickt unheilvoll seinem siebenten Winter ohne Benutzung entgegen. Grund: In der Wiener Stadtregierung können sich SPÖ und Grüne nicht über die mögliche weitere Nutzung einigen. Für die Grünen bestreitet Heinz Berger das Gerücht, man bestehe auf eine Nutzung durch die Stadt Wien: „Wir treten ganz klar für eine Vergabe im Baurecht ein und gegen einen Verkauf. Der Grund muss im Eigentum Wiens bleiben!”

Das Büro der zuständigen Stadträtin Ulli Sima teilte uns mit, dass „aktuell Gespräche laufen, deren Ausgang wir nicht vorwegnehmen möchten. Wir sind zuversichtlich, dass Anfang 2019 eine Lösung gefunden ist!” Mittlerweile darf zu Recht die Frage gestellt werden: Welcher Idealist kauft das historische Gebäude, saniert es um einige Millionen, führt es einer ökologisch sinnvollen Nutzung zu und baut nicht daneben Nobel-Appartments für Russen oder Chinesen? Traurig aber wahr: Am wahrscheinlichsten ist ein langsamer Verfall, der in einem Abriss aus Sicherheitsgründen endet ….