Meine lieben „Fluaridsduafa“!

Meine lieben „Fluaridsduafa“!

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu. Die große Weltpolitik und auch jene in unserem schönen Land haben uns beschäftigt, furchtbare Ereignisse haben uns in ihren Bann gezogen, schöne Stunden waren für manche von uns nicht gar so viele dabei. Und doch war es ein Jahr wie viele andere, nicht viel schlechter als die meisten davor.
Die Christkindlmärkte sind bereits aufgebaut und in Betrieb, Maroni-, Punsch- und Glühweinduft verführen unsere Nasen, und je nach Alter, Geschmack und Neigung wird Dieses oder Jenes konsumiert. Und doch sind Advent- und Weihnachtszeit anders als zu unseren Kindertagen. Es ist der Schnee, der den Unterschied macht. „Weiße Weihnacht“ oder neudeutsch „White Christmas“ sind, in den in unseren Breiten gelegenen Städten, zu einem raren Ereignis geworden.

Ich weiß nicht, ob heutige Kinder der Stadt ebenso wie ältere Semester Schnee mit Weihnachten oder überhaupt mit dem Winter assoziieren, oder bereits mehr mit Bergen und Wintersport. Schade ist es jedenfalls um das Flair von verschneiten Straßen in weihnachtlicher Beleuchtung, auch wenn Straßendienst und Transportgewerbe die Freude daran nicht teilen mögen. Des einen Freud, des andern Leid. Über heiße Sommertage sind auch nicht alle glücklich.

Floridsdorf bietet bei Schneelage, aber auch in aperem Zustand, herrliche Landschaften, von der Alten Donau bis hinauf zur Elisabethhöhe, die zu erholsamen Spaziergängen und zu Entspannung einladen. Genießen wir einfach die reichlich vorhandene Natur, die uns von manch anderen Wiener Bezirken unterscheidet.
Ich durfte für Euch nun ein knappes Jahr über die „kleine Welt“ in unserem Heimatbezirk berichten, und hoffe, dass auch einiges Interessantes dabei war. „Die Floridsdorfer Zeitung“ hat ihren Neustart mit Bravour hingelegt und wird Euch und mir weiterhin ein informativer Begleiter sein. Man hat mich bereits gefragt, ob ich auch weiterhin regelmäßig meine Gedanken zu Papier bringen würde? Mit großer Freude schreibe ich weiter!

So wünsche ich Euch einen besinnlichen Advent, ein friedliches Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch in ein hoffentlich ebenso friedliches Jahr 2017! Euer Gerald Pichowetz