Nach Gewaltvorfall: ÖVP fordert Sicherheitsgipfel für Floridsdorf

Nach Gewaltvorfall: ÖVP fordert Sicherheitsgipfel für Floridsdorf

„Der aktuelle Gewaltvorfall in Floridsdorf hat wieder einmal gezeigt, wie wichtig das Thema Sicherheit im Bezirk ist. Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger muss oberste Priorität haben, die Floridsdorfer sollen sich wieder sicher fühlen können“, so ÖVP Floridsdorf Bezirksparteiobmann Erol Holawatsch in Reaktion auf die aktuelle Medienberichterstattung (ein junger Mann wurde von mehreren Männern am Heimweg mit Messern bedroht). „Es braucht nun eine sofortige Verstärkung der Polizeipräsenz, das ist essentiell für das Sicherheitsgefühl der Menschen.“

„Aufgrund dieses aktuellen Vorfalls fordern wir einen Sicherheitsgipfel für den Bezirk. Alle beteiligten Stellen müssen an einen Tisch geholt und konkrete Lösungen gefunden werden“, so Holawatsch. Die rot-grüne Stadtregierung und der Bezirk sind daher gefordert, die Sorgen der Floridsdorfer Bevölkerung ernstzunehmen und den Sicherheitsgipfel in die Wege zu leiten.

Die ÖVP Wien hat die Sicherheitsoffensive „Sicheres Wien“ gestartet, die die Probleme der Stadt beim Namen nennt und konkrete Lösungsvorschläge aufzeigt. Alle Forderungen finden sich hier: www.sichereswien.at