Neue WC-Anlage bei beliebter Spielwiese in der Großfeldsiedlung

Neue WC-Anlage bei beliebter Spielwiese in der Großfeldsiedlung

Im kommenden Jahr wird ein lange gehegter Wunsch des Bezirks umgesetzt: Im Bereich der großen Spielwiese Kürschnergasse/Gitlbauergasse wird eine neue öffentliche WC-Anlage errichtet.

Bezirksvorsteher Georg Papai ist es durch hartnäckige Verhandlungen gelungen, dass diese neue Toilettenanlage bei der sehr stark frequentierten Spielfläche in der Großfeldsiedlung im Nahebereich der gleichnamigen U-Bahn-Station und des PensionistInnenwohnhauses, im Rahmen des Baumaßnahmenprogramms für öffentliche WC-Anlagen der Stadt Wien, errichtet wird. Das bedeutet, dass 75 Prozent der Kosten – das sind 168.000 Euro – aus dem Zentralbudget der Stadt Wien getragen und lediglich die restlichen 56.000 Euro vom Bezirk zugeschossen werden müssen.

Volle Unterstützung aller Parteien

„Erst diese Form der Finanzierung hat eine Umsetzung dieses dringenden Wunsches der Bevölkerung möglich gemacht, und ich danke Stadträtin Ulli Sima für die Bereitstellung dieser Förderung aus dem Zentralbudget“, freut sich Papai.

Einhellige Freude herrscht auch unter den Floridsdorfer Bezirksparteien in dieser Sachfrage. In einer Besprechung zur Vorbereitung des Bezirksbudgets wurde die Neuigkeit von allen anwesenden Fraktionen zustimmend begrüßt und bereits ins Arbeitsprogramm des Bezirks für 2020 eingeplant. „Der Schlüssel für ein ausgeglichenes Budget, wie Floridsdorf es hat, ist eine effiziente Planung, die zielgerichtet auf die Wünsche und Ansprüche der Floridsdorferinnen und Floridsdorfer abgestimmt ist“, so Bezirksvorsteher Georg Papai.