Noch 2019: Neuer Glanz für den Leopoldauer Platz

Noch 2019: Neuer Glanz für den Leopoldauer Platz

420.000 Euro sind im Bezirksbudget 2019 vorgesehen, um in das alte Leopoldauer Ortszentrum neuen Glanz zu bringen. Konkret geht es um den Karl-Seidl-Park. Jener Teil des Dorfangers, der der Kürschnergasse zugewandt ist. Über 60.000 Euro sind allein für die Instandsetzung des Teiches vorgesehen.

Weiters wird es in dem 5.500m2 großen, nach dem Begründer der Leopoldauer Blaskapelle benannten, Park auch eine neue Beleuchtung und neue moderne Sitzgelegenheiten geben. Highlight: Eine neuer Weg, der längs durch die Parkanlage führen wird. Auf Wunsch der Anrainer wird es keine neuen Tische geben. Der benachbarte private Kindergarten hätte sich zwar auch einen Kinderspielplatz gewünscht. Aber, so Bezirksvorsteher Georg Papai (SPÖ), dagegen haben sich bei einem Grätzelspaziergang die unmittelbaren Anrainer ausgesprochen. Derzeit laufen bei der MA42 (Wiener Stadtgärten) die Ausschreibungen, der Baubeginn ist für Sommer geplant und Ende des Jahres soll der neue Karl-Seidl-Park fertig gestellt sein.