Ödenburger Straße: Neuer Bezirksteil wird bereits besiedelt

Ödenburger Straße: Neuer Bezirksteil wird bereits besiedelt

Der Gemeindebau Neu, zukünftiges Zuhause von rund 150 Wienern, wird im Zentrum des Stadtquartiers entstehen. Insgesamt werden auf zehn Bauplätzen im Endausbau über 1500 Wohnungen errichtet.

Die ersten sind bereits bezogen: Die Bauplätze 1a/b/c neben dem AGM seit 2019, Bauplatz 3c direkt an der Koloniestraße seit vier Wochen. Insgesamt werden wohl im Laufe des heurigen Jahres 70% der, in der Endausbaustufe circa 1500, Wohnungen mit Leben erfüllt sein. Das ist auch der große Nachteil des Stadtentwicklungsgebietes. Wirklich fertig wird es wohl erst 2024 sein. Viele Neo-Floridsdorfer werden also mit einer vier Jahre dauernden Dauerbaustelle leben müssen. Der Gemeindebau Neu und zwei weitere Bauten entstehen mitten im Zentrum des Gebietes.

Und AGM und Spindler-Lohberger sind noch nicht mal abgesiedelt. Positiv sind die geplanten Grünanlagen: Eine Parkanlage rund um einen Teich bildet sein Zentrum (allerdings erst in Phase 2). Eine 30 Meter breite grüne Achse dient als verkehrsberuhigte Wegverbindung sowie als wohnungsnaher Spiel- und Aufenthaltsbereich. Kleinere Parks, sogenannte Pocket-Parks, im unmittelbaren Umfeld der Wohnhäuser bieten unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten.

Zusätzlich gibt es über die Koloniestraße die Stadtwildnis. Allerdings: Auch rechts der Koloniestraße ist bei der S-Bahn-Trasse noch eine Gewerbe-Baufläche, die die Wildnis halbieren wird. Und vor der Unterführung entsteht gerade Florasdorf Nord (auf ÖBB-Gelände). An der Koloniestraße gibt es die Zufahrt zu drei Parkgaragen, die anderen Bauten werden über die Frauenstiftgasse erreicht (mehr zum Verkehr auf Seite 13). Mit der S-Bahn-Station und der S3 im 15-Minuten-Takt gibt es eine vergleichsweise gute Anbindung. Als Lärmschutz wurde bereits eine Mega-Wand errichtet. Bis 2030 sind übrigens auch zwei neue Schulen geplant: Die würden allerdings auf der anderen Seite der Gleise in der Winkeläckerstraße (in etwa bei der Hundeschule) entstehen. H.N.