Plan für Floridsdorfs Jugend erarbeitet

Plan für Floridsdorfs Jugend erarbeitet
Unter allen Fraktionen in Floridsdorf herrscht Einigkeit, dass die Bezirksjugend einen Plan braucht. Nämlich einen, der alle für junge Menschen wichtigen Einrichtungen, Organisationen und Institutionen zusammenfasst. Im handlichen Taschenformat, überall hin mitzunehmen, immer dabei.

Unter dem Vorsitz der Bezirks-Jugendbeauftragten Bezirksrätin Marianne Schiel hat eine Arbeitsgruppe der Sozialkommission einen ersten Entwurf erarbeitet. Das Bemerkenswerte dabei: Bei diesem Projekt sind alle im Bezirksparlament vertretenen Parteien im Boot, und von Seiten des Finanzausschusses werden ca. € 10.000,- für die Umsetzung zur Verfügung gestellt.

„Floridsdorf hat viel für seine Jugend zu bieten. – Das wollen wir mit diesem Plan noch deutlicher sichtbar machen“, sagt Bezirksvorsteher Georg Papai. „Denn selbst das beste Angebot bringt nichts, wenn niemand davon weiß.“