Polizei stoppt Eis-Verkauf beim Birner-Kiosk

Polizei stoppt Eis-Verkauf beim Birner-Kiosk

Zu einem Polizeieinsatz vor dem Eis-Kiosk beim berühmten Gasthaus Birner an der Oberen Alten Donau ist es laut WIFF – Wir für Floridsdorf gestern gekommen. Eisverkauf über die Gasse ist nach wie vor verboten, die Beamten haben den Verkauf gestoppt.

Der Perugini auf der Brünner Straße bietet nur die Lieferung oder Abholung an. Einfach nur ein Stanitzel mit zwei Kugeln Eis kaufen und gleich essen geht nicht. Grundsätzlich dürfte der Gassenverkauf nicht verboten sein, zumindest nicht, wenn die Produkte selbst hergestellt werden. Natürlich ist ein Sicherheitsabstand einzuhalten. Der genaue Grund für das Einschreiten der Polizei ist nicht bekannt.

Enttäuscht mussten zuletzt zahlreiche Eisfans vor dem kleinen Kiosk beim Birner-Steig unverrichteter Dinge – ohne das heißbegehrte Eis – von dannen ziehen, so WIFF.

Laut WIFF gab es am Freitag auch eine Kontriolle auf der Siemensäcker-Baustelle: „Endlich gab es einen von den Anrainern vehement geforderten Überprüfungseinsatz des Magistrats an der Großbaustelle“, so WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek.