Protest gegen Einbahn in der Amtsstraße

Protest gegen Einbahn in der Amtsstraße

Letzte Ausgabe haben wir über den SPÖ-FPÖ-Plan, die Jedlersdorfer Amtsstraße in Zukunft stadtauswärts als Einbahn zu führen, berichtet. Damit sind aber nicht alle glücklich.

„Die Einbahn ist für uns eine Katastrophe. Wir haben in der Frauenstiftgasse unseren Firmenparkplatz und die ersten beiden Einfahrten in der Amtsstraße. Bei einer Einbahn müssen wir, wenn wir auf unseren Parkplatz wollen bis zum Ende der Amtsstraße fahren und dann entweder über die Brünner Straße oder die Jedlersdorfer Straße wieder in die Frauenstiftgasse fahren. Ein unglaublicher Zeitaufwand und auch eine unnötige Umweltbelastung. Wir sind verzweifelt”, erzählt Petra Seipl-Vanic von der Glaserei Vanic.

Unterstützung bekommt Sie von WIFF - Wir für Floridsdorf-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek: „Genau deshalb ist unsere Idee, die Amtsstraße nur noch für Anrainerverkehr zu öffnen, viel sinnvoller. Auch zu den Heurigen müsste man dann nicht sinnlos im Kreis fahren!” Beraten wird nun nochmals in der Verkehrskommission – die stadtauswärtige Einbahnführung scheint aber beschlossene Sache zu sein.