Schlingermarkt: Neue LED-Beleuchtung

Schlingermarkt: Neue LED-Beleuchtung

Es ist ein kleiner Schritt zur Aufwertung des Schlingermarktes: Nach den neuen Schautafeln Ende Dezember erfolgte jetzt die Umrüstung der Beleuchtung auf zeitgemäße LED-Technik.

Mit der dieser Tage erfolgten Umrüstung der Beleuchtung rund um den Floridsdorfer Markt – besser bekannt unter dem Namen „Schlingermarkt“ – auf zeitgemäße LED-Technik setzt Bezirksvorsteher Georg Papai einen weiteren Schritt zur Attraktivierung des Marktes.

Innovatives und energieeffizientes Leuchtensystem 

Die MA 33 – WIEN LEUCHTET hat ein innovatives und energieeffizientes Leuchtensystem entwickelt. Eine Besonderheit dieses Projekts ist, dass sich die Modernisierung weitestgehend über die Energieeinsparung refinanziert.

Bis 2020 werden rund 50.000 Leuchten (= ein Drittel der Wiener Straßenbeleuchtung) erneuert. Die Umrüstung der alten Straßenbeleuchtung auf neue innovative LED Leuchten ist ein wichtiger Beitrag zur Senkung des Energieverbrauchs (rund 60 %) und somit zum Klimaschutz in der Stadt Wien. Ein weiterer Vorteil für die Bevölkerung ist u.a. auch die verbesserte Beleuchtungsqualität der Schutzwege und Kreuzungen durch die einheitliche Lichtfarbe und eine gezielte Verwendung eines geeigneten Leuchtentyps.

Signalwirkung für einen Aufschwung des Standorts 

„Die höhere Effizienz der neuen Leuchten besteht nicht nur in der Einsparung von Energiekosten; es kann auch eine höhere Lichtausbeute erzielt werden. Damit kommen wir einem Wunsch der Bevölkerung und der BetreiberInnen der Stände am Schlingermarkt nach: Mehr Licht erhöht das subjektive Wohlbefinden und trägt als sichtbare Verbesserung der Infrastruktur zur Stärkung des Marktstandorts bei.“