Schutzzone im Bezirkszentrum:  Informationsausstellung am 3. Mai

Schutzzone im Bezirkszentrum:  Informationsausstellung am 3. Mai

Für den Zentralbereich von Floridsdorf wurde ein Planentwurf zur Neufestsetzung des Flächenwidmungsplanes ausgearbeitet, der die Ausweisung einer Schutzzone beinhaltet. Dieser Entwurf liegt von 12. April bis 24. Mai in der Servicestelle der Magistratsabteilung 21 und als besonderes Service auch am 26. April und am 24. Mai von 14:30 bis 17:30 in der Bezirksvorstehung Floridsdorf, 21., Am Spitz 1, Gassenlokal vis-à-vis Am Spitz 12 zur öffentlichen Einsichtnahme auf. 

Um den Floridsdorferinnen und Floridsdorfern die Möglichkeit zu geben, sich ausführlich und aus erster Hand über die geplanten Änderungen zu informieren, lädt Bezirksvorsteher Georg Papai zusätzlich zu der gesetzlich vorgegebenen öffentlichen Einsichtnahme am 3. Mai zu einer Informationsausstellung über die Überarbeitung des Flächenwidmungsplanes ein. Dabei werden VertreterInnen der Magistratsabteilung 19 – Architektur und Stadtgestaltung und der Magistratsabteilung 21 – Stadtteilplanung und Flächennutzung für Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen. 

„Die Entwicklung unseres Bezirkszentrums ist mir ein wichtiges Anliegen, und diverse Projekte wie zuletzt die Neugestaltung des Pius-Parsch-Platz geben davon ein sichtbares Zeichen. Ziel ist es, die Wohnqualität im Bezirkszentrum zu verbessern und den öffentlichen Raum attraktiver zu gestalten. Neue Impulse sind aber nur ein Teil eines Gesamtkonzepts, denn es gilt auch, Erhaltenswertes zu bewahren und zu schützen“, betont Bezirksvorsteher Georg Papai. 

„Mit dem vorliegenden Entwurf zum Flächenwidmungsplan soll die Ausgewogenheit zwischen Bestandsschutz und Neubautätigkeiten im Zentrum Floridsdorfs für die kommenden Jahre sichergestellt werden.“ 

Informationsausstellung am 3. Mai 2018

Zeit: Donnerstag, 3. Mai 2018, 15:00 – 19:00 Uhr

Ort: VHS Floridsdorf, Kammersaal, 21., Angererstraße 14, 1. Stock