So pflegen Sie Ihre Rosen richtig.

So pflegen Sie Ihre Rosen richtig.

Kaum ein Garten, in dem es nicht einen Rosenstock gibt. Mai und Juni sind leider nicht nur die Zeit, in der viele Rosen zu blühen beginnen, auch die Schädlinge treiben ihr Unwesen.

Hier einige Tipps zur Rosenpflege im Spät-Frühjahr bzw. Früh-Sommer:

• Besonders bei Hitze müssen Rosen regelmäßig gegossen werden. Allerdings: Bei großer Trockenheit die Rosen nicht mit Wasser sprengen. Nässe auf den Blättern fördert den Pilzbefall

• Verwelkte Blüten mit zwei Blättern schneiden Sie heraus, dass fördert den neuen Trieb für die zweite Blüte. Ein Sommerschnitt nach der ersten Blüte regt den Neu-Austrieb an. Verwenden Sie beim Schneiden immer saubere und scharfe Scheren, um die Verbreitung von Krankheitserregern zu vermeiden.

• Der Juni eignet sich auch besonders gut, wilde Triebe, die spontan aus dem Boden herauswachsen, gründlich zu entfernen. Außerdem ist jetzt der Zeitpunkt, um Ihre Rosen mit Rankhilfen zu lenken.

• Nach der Blütezeit bis Ende Juni düngen, zum Beispiel mit Brennesseljauche. • Nach der Blüte sollten Sie ihre Rosen regelmäßig auf Schädlingsbefall untersuchen. Bei der Bekämpfung von Schädlingen ist es wichtig, frühzeitig einzuschreiten. Welche Maßnahmen zu ergreifen sind, hängt von der Art der Schädlinge (Frostspanner, Milben, Raupen, Blattläuse) ab und ob Sie nur biologische oder auch chemische Hilfsmittel einsetzen wollen.

In unseren Geschäften finden Sie immer eine reiche Auswahl an Gartenpflanzen und wir beraten Sie natürlich gerne. Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen, Ihr Gerhard Petrides von Blumen Regina. Kontakt: T. 0699 126 549 73, Mail: office@blumen-regina.at