Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien trauert um Johann Schneider

Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien trauert um Johann Schneider

Gerasdorfs  Ehrenbürger und StR.a.D. Johann Schneider ist am 16.05.2019 verstorben ist. Johann Schneider war seit 1995 Mitglied des Gemeinderates und hat sich danach in mehreren Funktionen, als Ausschussvorsitzender und als Stadtrat, verdient gemacht. Erst am 08.05.2019 hat er aus gesundheitlichen Gründen sein Gemeinderatsmandat zurückgelegt.

Bgm. Alexander Vojta: „Das Ableben von Johann Schneider macht die Stadtgemeinde tief betroffen. Sie verliert mit ihm einen seiner profiliertesten Kommunalpolitiker. Er war uns allen ein Vorbild an Ausdauer, Fleiß, Zielstrebigkeit und Genauigkeit. Seine Arbeit war geprägt von persönlicher Wertschätzung, Hilfe und unkompliziertem Handeln. Er war über alle Parteigrenzen hinweg anerkannt und hat sich immer für das Wohl der GemeindebürgerInnen eingesetzt. Es war uns allen im Gemeinderat eine große Ehre, mit ihm zusammenarbeiten zu dürfen.“

ÖVP-Stadtparteiobfrau Kristina Mandl: „In großer Trauer geben wir bekannt, dass unserer langjähriger Gemeinde- und Stadtrat und Finanzreferent der ÖVP Gerasdorf, Johann Schneider, der kürzlich zum Ehrenbürger Gerasdorfs ernannt worden war, am 16. Mai 2019 von uns gegangen ist. Unser Mitgefühl und unser tief empfundenes Beileid gelten seiner Familie und seinen Angehörigen! Und unser Dank gilt unserem Hans Schneider, der aufgrund seines wunderbaren Charakters und seiner sachlichen und genauen Arbeitsweise für uns alle ein großes Vorbild war! Für mich persönlich war er Mentor und Mutmacher, Freund und Unterstützer!“

Gerasdorfs Abgeordneter Lukas Mandl ergänzt: „Hans Schneider war ein wahrer Freund, ein bescheidener Mensch, ein blitzgescheiter Hüter der Stadtfinanzen und ein akribisch genauer Arbeiter. Ich bin dankbar, dass ich ihn kennen und mit ihm zusammenarbeiten durfte. Es macht ratlos, dass ein so wunderbarer Mensch viel zu früh von uns gehen musste. Ich wünsche der Familie ganz viel Kraft, besonders den Enkelkindern, denen Hans ein so hingebungsvoller und lieber Opa war.“