‘Stiefkind’ Bisamberg: Auch für Ex-Sendeanlage keine Nachnutzungspläne

‘Stiefkind’ Bisamberg: Auch für Ex-Sendeanlage keine Nachnutzungspläne

Fünf Jahre steht nun das Jagdschloß Magdalenenhof leer (die Grünen blockieren den Verkauf).

Vor mehr als sieben Jahren wurde die Sendeanlage gesprengt: Nachnutzungspläne: Fehlanzeige. Seit die Sender am 24. Februar 2010 gesprengt wurden, ist der Bisamberg kaum noch als Berg erkennbar. Auch für die Stadt Wien und den ORF scheint der Bisamberg ein ‘Stiefkind’ zu sein. Unsere Anfrage beim ORF, ob man denn nach sieben Jahren eine Idee zur Nachnutzung habe, stößt fast auf Verwunderung: Es gibt nicht den Ansatz einer Idee. Das weitläufige ORF-Areal verwelkt langsam: Die verbliebene Sendeanlage ist ungenutzt, einige Wohneinheiten noch besetzt. Mit der Stadt Wien hat der ORF nach sieben Jahren noch nicht gesprochen. Dr.  Andreas Haider vom ORF: „Wir haben keine Verwertungspläne und andere Prioritäten. Irgendwann werden wir verkaufen, wir sind ja kein Bauträger.”