Töchtertag 2017: MA 54 stellt Beruf der Tischlerin vor

Töchtertag 2017: MA 54 stellt Beruf der Tischlerin vor

Seit knapp drei Jahren beginnt für Lehrmädchen Saskia der Arbeitstag um 7 Uhr früh in der Tischlerei im Logistik Center der Magistratsabteilung 54 – Zentraler Einkauf (MA 54) in Floridsdorf. Zu ihren Tätigkeiten gehören Reparaturarbeiten an Möbeln der Wiener Schulen und Kindergärten, aber auch das Anfertigen von neuen Büromöbeln für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Wien. Neben dem Schleifen, Bohren und Sägen, zählt vor allem das Lackieren zu ihren Lieblingsaufgaben. „Ich mag den Geruch von Holz und Farben“, erzählt Saskia begeistert in die Kamera. Hier kann sie ihre Kreativität ausleben und zeigt damit, dass Tischlerin kein typischer Männerberuf ist.

Töchtertag mit Besuch des Stadtrates

Im Rahmen des Wiener Töchtertages am 27. April 2017 stellt die MA 54 interessierten Mädchen im Alter von 11 bis 16 Jahren den Beruf der Tischlerin vor. In der hauseigenen Tischlerei erhalten Mädchen einen Einblick in den Arbeitsalltag und das Handwerk und können einen Tag lang mitarbeiten. Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky besucht morgen Donnerstag die Tischlerei im Logistik Center.

Vor kurzem hat auch ein Kamerateam der Stadt die angehende Tischlerin einen Tag lang begleitet und ihr beim Hantieren mit Akkuschrauber, Stichsäge und Bohrmaschine über die Schulter geschaut. Tischlerin-Lehrling Saskia: „Die Ausbildung macht großen Spaß und wenn man es als Mädchen machen will – dann macht man es einfach!“ Das Video ist unter
https://www.wien.gv.at/video/1221/Lehre-bei-der-Stadt-Wien-Tischlerin
abrufbar.

Weitere Infos:
https://inwien.at/Ein-Tag-unter-Lehrlingen.43926.0.html