Tomaschekgasse: Spatenstichfeier zum Neubau eines städtischen Kindergartens

Tomaschekgasse: Spatenstichfeier zum Neubau eines städtischen Kindergartens

Spatenstich einmal anders“ hieß es diese Woche beim Spatenstich für den Neubau eines Kindergartens in Wien-Floridsdorf in der Tomaschekstraße 42: Die Kinder hatten gemeinsam mit den PädagogInnen ein Lied einstudiert, um sich gebührend von ihrem „alten“ Kindergarten zu verabschieden. Der bestehende Kindergarten -erbaut im Jahr 1972 – musste vor kurzem abgerissen werden.

Der Neubau wird aus Holz unter Einsatz rein ökologischer Dämmstoffe errichtet, die Gestaltung der Räume bietet viel Platz für Bewegung. Der Kindergarten wird mit insgesamt 11 Gruppen Platz für bis zu 235 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren bieten und im September 2019 den Betrieb aufnehmen.

„Ich bin überzeugt, dass sich die Kinder im Neubau wohl fühlen werden, ausreichend Platz zum Entdecken und Forschen haben werden und somit eine optimale Bildungsumgebung entstehen wird“, betonte Bildungsstadt Jürgen Czernohorszky bei der Spatenstichfeier. „Es ist schön zu sehen, wie sich die Kinder auf das neue Gebäude freuen“.

Große Freude bei Kindern und Verantwortlichen (Bezirkschef Georg Papai und Stadtrat Jürgen Czernohorszky) beim Spatenstich in der Tomaschekstraße. Bild: PID/Votava Martin.
Große Freude bei Kindern und Verantwortlichen (Bezirkschef Georg Papai und Stadtrat Jürgen Czernohorszky) beim Spatenstich in der Tomaschekstraße. Bild: PID/Votava Martin.

„Für die Familien von Floridsdorf ist dieser neue Kindergarten eine große Bereicherung, zumal er auch großzügige Freiflächen umfassen wird“, freut sich Bezirksvorsteher Georg Papai. „Positiv ist auch, dass die Kinder bereits in die Bauvorbereitungen einbezogen wurden!“