Verkehrschaos im Zieselland

Verkehrschaos im Zieselland
Auch nördlich des Marchfeldkanals wurden und werden gerade neue Wohnungen bezogen. Halbfertige Gehsteige und eine komplett unübersichtliche Parkplatzsituation gehören zum Alltag. Die FPÖ will jetzt gleich mit einer Antragsserie klären, wann die Situation in der Peter-Berner-Straße und der Gaswerkstraße besser wird.

Karl Mareda. Bild: Fotostudio Vodicka.
Karl Mareda. Bild: Fotostudio Vodicka.

Jahrelang stritt man hier um die Ziesel, jetzt dominiert Beton und Verkehrschaos. Bei einem Lokalaugenschein wird rasch klar: Hier macht derzeit jeder, was er will. Taxis am Gehsteig, Lieferwagen mitten im Weg, als Parkplatz werden das Straßenparkett oder noch nicht begrünte Beete genutzt. In der eigentlich zweispurigen Gaswerkstraße bleibt de facto nur eine Spur frei.

„In den erst neu entstandenenWohnbauten, nördlich des Heeresspitals, haben es Fußgänger besonders schwer. Obwohl die meisten Wohnungen bezogen sind, gibt es noch immer schwere Versäumnisse zum Schutz der schwächsten Verkehrsteilnehmer. Aufgrund von fehlenden Gehsteigen müssen Fußgänger oft direkt auf der Fahrbahn gehen und setzen täglich ihr Leben aufs Spiel”, schlägt Karl Mareda (Vize-Bezirksvorsteher, FPÖ) Alarm. Er fordert die  Errichtung vollwertiger Gehsteige auf beiden Straßenseiten der Peter-Berner-Straße und der Gaswerkstraße. „Und zwar dringend!”
Außerdem fordert Mareda, „in der Gaswerkstraße geeignete Maßnahmen zu veranlassen, um den ständig anhaltenden Falschparkern nachhaltig entgegen zu wirken”.
Einen Steinwurf weiter in der Inge-Konradi-Gasse (und Weilandgasse) ist die Lage ebenfalls unübersichtlich. Zwar gab es hier aufgrund der chaotischen Zustände auch schon Anzeigen. Doch Anrainer klagen weiter, dass sie wegen der Falschparker oft nur unter größeren Problemen aus den Garagen ausfahren können. Mareda wünscht sich Bodenmarkierungen für den ruhenden Verkehr: „Außerdem sollte das Anbringen einer Leitlinie in der Fahrbahnmitte oder das Errichten eines Halteverbot-Bereiches geprüft werden.” In beiden Gassen wurde vor wenigen Tagen eine Einbahnführung umgesetzt.                       -H. Neumayer